Anzeige

Doppelklick

Das Fotoblog von Thomas Kartsolis und Ralf Zimmermann

Doppelklick  Keine Kommentare

FotoDoks : Aktuelle Dokumentarfotografie

Unter dem Motto "Unglaublich - Incredibile" geht das Festival FotoDoks gemeinsam mit dem Partnerland Italien der Frage nach, wie glaubwürdig die Dokumentarfotografie zwischen Information, Infotainment und Illustration heute sein kann.

Von Ralf Zimmermann

Das FotoDoks Festival lädt vom 12. bis 16. Oktober in München zu Austausch und Diskussionen über den Stand der aktuellen Dokumentarfotografie. Podiumsdiskussionen, Gesprächsrunden, Werkgespräche mit den Magnum-Fotografen Thomas Dworzak, Moises Saman und Christopher Anderson, Ausstellung und Filmvorführungen thematisieren dieses Jahr das Spannungsverhältnis von Glaubwürdigkeit und Sensation in der dokumentarischen Fotografie.
In der Ausstellung die im Münchener Stadtmuseum zu sehen ist, sind 16 fotografische Positionen aus Deutschland, Österreich und dem diesjährigen FotoDoks Partnerland Italien vertreten.
Die präsentierten Arbeiten bewegen sich zwischen Sozialreportage, Fotojournalismus und Medienreflexion, zwischen entfernten Krisenregionen und der unmittelbaren Umgebung. Sie beleuchten das Zeitgeschehen, aber auch den alltäglichen Wahnsinn – und ermöglichen so einen Blick auf die Dokumentarfotografie im Spannungsverhältnis von Glaubwürdigkeit und Sensation.

Für genaue Programminformationen: FotoDoks Programm

Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare