Anzeige

SZ-Diskothek

Das Musikblog von Johannes Waechter

Einträge zu ‘Bob Dylan’

  • 25.10.2013  SZ-Diskothek  12 Kommentare

    Van Morrison: Wie viel “Moondance” braucht der Mensch?

    Eine neue Luxus-Edition von Van Morrisons Albumklassiker Moondance präsentiert über 50 unveröffentlichte Tracks von den Aufnahmesessions. Zum Ärger des Künstlers: Morrison selbst hat sich vehement gegen diese Ausgabe ausgesprochen. Aber macht es vielleicht doch Sinn, sich acht Versionen von "Caravan" anzuhören?

    Von Johannes Waechter
    Van_Moondance4
  • 02.10.2013  SZ-Diskothek  5 Kommentare

    Paddy McAloon im Interview: “Im Grunde möchte ich in Ruhe gelassen werden”

    Paddy McAloon war auf dem besten Weg zum Einsiedler, doch nun überrascht der geniale Songschreiber die Popwelt mit einem neuen Album seiner Band Prefab Sprout. Im Interview spricht er über Musik als Lebenskraft, seine 400 unveröffentlichten Songs und ein Interviewzitat aus den Achtzigern, das er seitdem bitter bereut hat.

    Von Till Raether
    Paddy2
  • 27.04.2013  SZ-Diskothek  31 Kommentare

    Prinz Pi im Interview: “Indierock ist dumm”

    Für Menschen, die intelligente Popmusik schätzen, ist der Berliner Rapper Prinz Pi schon lange ein Hoffnungsträger. Mit dem Album Kompass ohne Norden ist ihm nun erneut ein großes Werk gelungen; Themen wie Globalisierung und Erwachsenwerden behandelt er darauf mit Witz, Tiefgang und poetischem Einfallsreichtum. Der Lohn: Diese Woche schoss die Platte auf Platz eins der Albumcharts.

    Von Johannes Waechter
    Pi2
  • Anzeige
  • 07.03.2012  SZ-Diskothek  4 Kommentare

    Sly Dunbar im Interview: “Da schießt es uns in den Weltraum”

    Nicht nur wegen der 200.000 Songs, auf denen sie zu hören sind, gehören Sly & Robbie zu den einflussreichsten Rhythmusgruppen des Pop. Anlässlich ihres neuen Albums Blackwood Dub spricht Drummer Sly Dunbar über legendäre Sessions mit Bob Dylan und Serge Gainsbourg, die Musikszene in Jamaika und das Erfolgsgeheimnis seiner musikalischen Partnerschaft mit Robbie Shakespeare.

    Von Johannes Waechter
    Sly2
  • 06.12.2011  SZ-Diskothek  3 Kommentare

    Johnny Cash: Einfach währt am längsten

    Eine neue Doppel-CD mit Live-Raritäten gibt einen Überblick über Johnny Cashs Karriere als Bühnenkünstler. Dabei zeigt sich, dass ein relativ schmales Fundament genügte, um Cash seine Höhenflüge zu ermöglichen. Fast der einzige, bei dem der Funke nicht übersprang, war ein US-Präsident.

    Von Johannes Waechter
    Cash3
  • 20.10.2011  SZ-Diskothek  31 Kommentare

    Der unbekannte Dylan

    Ein neuer Sampler namens Pure wirft einen frischen, neuen Blick auf Bob Dylans Werk. Auf einmal erscheint Dylan weniger als Politprophet oder Sechziger-Ikone, denn als emphatischer Sänger und Mundharmonikaspieler.

    Von Johannes Waechter
    Dylan23
  • 27.09.2011  SZ-Diskothek  4 Kommentare

    Holly Williams im Interview: “Hank Williams war einer der Auserwählten”

    Unter Führung von Bob Dylan haben zwölf namhafte Americana-Künstler alte Textfragmente der Countrylegende Hank Williams vertont. Mit dabei ist Holly Williams, Enkelin von Hank. Im Interview erzählt sie, warum die Musik ihres Großvaters so zeitlos ist – und warum sie ihn dennoch viele Jahre lang für einen unbedeutenden Hillbilly-Sänger hielt.

    Von Johannes Waechter
    holly3
  • 21.07.2011  SZ-Diskothek  7 Kommentare

    Daniel Lanois im Interview: “Ich hüpfe wie ein Frosch”

    Neil Young, U2, Bob Dylan – der Kanadier Daniel Lanois hat einige der größten Namen im Rock produziert. Jetzt tourt er mit seiner eigenen Band Black Dub und verrät im Interview, wie er Bob Dylan und die Neville Brothers zu Höchstleistungen anspornte und warum er heute manchmal das Gefühl hat, in Informationen zu ertrinken.

    Von Johannes Waechter
    Lanois4
  • 14.07.2011  SZ-Diskothek  9 Kommentare

    Suzanne Vega im Interview: “Akustische Musik ist immer modern”

    In ihrer Close Up-Reihe bringt Suzanne Vega Lieder aus ihrer Vergangenheit erneut zum Glänzen. Nun erscheint der dritte Teil der Serie. Im Interview berichtet die Sängerin von Vorbildern wie Lou Reed und Bob Dylan, ihrem Streben nach einer zeitgemäßen Ausdrucksform und der zeitlosen Kraft der Folkmusik.

    Von Johannes Waechter
    Vega3
  • 08.06.2011  SZ-Diskothek  35 Kommentare

    Wie konservativ ist Neil Young?

    Neil Young hat ein neues, faszinierendes Live-Album aus seinem Archiv hervorgekramt: A Treasure entstand in den Jahren 1984/85, die als schwächste Phase seiner Karriere gelten. Und auch politisch hatte er damals ziemlichen Ärger ...

    Von Johannes Waechter
    Neil2