Anzeige

Nummer Eins der Woche

Von Nataly Bleuel und Boris Herrmann

Nummer Eins der Woche  86 Kommentare

Thema Nummer Eins auf Facebook: Die Spamwelle

Wow, warum interessiert uns nur so sehr, wer sich unser Profil angesehen hat?

Von Max Scharnigg

Eine große Katastrophe ist eigentlich wie ein Tisch im Bierzelt: Lässt uns näher zusammenrücken, hebt die Standesgrenzen auf und zeigt am Ende, dass wir alle nur Menschen sind. Bei der katastrophalen „Spamwelle“ die sich laut den Chronisten von „Kronehit“ seit Ostern als Nummer-Eins-Ärgernis über Facebook ergießt, ist es genauso. Wir hängen da irgendwie alle mit drin. Ausgelöst wurde sie ja durch ein gemeines, kleines Versprechen in der Facebook-Postbox oder auf der Pinnwand, demnach sich jetzt gleich in Erfahrungen bringen ließe, wer so alles heimlich auf dem eigenen Profil herumsurft. Was für üble Machenschaften hinter diesem verlockenden Angebot stecken und wie es technisch funktioniert, zeigt dieser lesenswerte Blogeintrag.

Interessant finden wir dabei aber vor allem die Lockwirkung.  Klar, unmoralische Angebote gehörten schon immer zu Kultur des Spammens und der trojanischen Kriege im Netz, schließlich bedarf es ja immer eines Köders, der uns arglose User in die Falle lockt. Früher waren diese Köder recht expliziter Natur, da wurden uns Riesenpenisse sonder Zahl versprochen, interessante Medikamente oder Videos von der Nachbarin in ganz nackt! Irgendetwas muss sich in der Netzwelt verändert haben, denn diese sympathisch-plumpen Verheißungen haben wir schon länger nicht mehr in Postfächern gefunden, stattdessen gehen wir heute bei viel perfideren Angeboten ins, äh, Netz-Netz. Setzte die erste Generation der vergifteten Äpfel noch auf die ungebremste Neugier des Sexualtriebs, scheint jetzt die Eitelkeit erfolgversprechender. Schöner Schein, statt schöner Schniedel – arme Menschheit.

Denn zu erfahren, wer sich das eigene Profil angesehen hat, warum ist das überhaupt so verlockend? Doch nur, weil sich jeder insgeheim erhofft, es würden ständig Kohorten von Betrachtern vor dem eigenen Profil stehen, starr vor Staunen, angesichts der Schönheit der Passfotos und der gewitzten Informationen, die wir dort hinterlegt haben. Und unter diesen Bewunderern, so vermuten wir in besonders einsamen Stunden, müssten doch auch mindestens die anbetungswürdige Kollegin aus der Buchhaltung und die ehemalige Kommilitonin sein, die wir dereinst immer nur schüchtern angelächelt hatten. Diese stille Ahnung ließe sich jetzt verifizieren? Klick! Es ist die mangelnde Beachtung, das Verzweifeln des Einzelnen in der anonymen modernen Gesellschaft, die uns schließlich ins Verderben klicken lässt.

Das Hübsche ist, dass wir damit nicht alleine sind. Als wir heute morgen in unsere diversen Posteingängen spähten, stapelten sich dort die Beweise dafür, dass sich ziemlich viele aus dem digitalen Bekanntenkreis über Ostern innigst Auskunft über die heimlichen Bewunderer wünschten – und damit den Spam fleißig und unwissend weiterverteilten. Alle wurden sie schwach, die eiskalten Chefs genauso wie die angeblichen Digital Natives, die umjubelten Schöngeister und eben auch die ehemalige Kommilitonin von oben, die doch einst jedes menschlichen Makels abhold schien. Sie alle hätten gerne heimlich auf ihre Bewunderer geschielt und nun haben sie den Dreck im Schachterl, jetzt wissen es alle. Klar gibt es auf Facebook jetzt diejenigen, die sich aufregen und mal so in die Runde fragen, wie blöd denn alle überhaupt wären? Sollen die Besserwisser mit ihrem miesen Misstrauen glücklich werden! Viel sympathischer ist es, nach dieser weltweiten Klick-Spam-Attacke zu wissen: Die meisten anderen, die kapieren das mit dem Internet manchmal auch nicht so recht und haben ebenfalls so ihre schwachen Momente, allein vor dem Rechner.

Anzeige

Kommentare

  • Uli Kaiser

    Bla bla bla…welcome im Dinosaurier-Club.

  • Joe Herrmann

    Wer immer noch in Facebook drin ist, der ist selber schuld. Wurde doch wohl ueberall gengug diskutiert oder ?

  • klick klick was da?

    also ma ehrlich der hauptgrund warum viele FB nicht mögen , was fürn quatsch !!!!! Oh man es geht hier eigentlich nur darum wie einfach es ist nen Virus und ähnliches durchs Netz zu schicken zum Beispiel über FB….. aber es ist genauso wie bei E-Mails dat was ich nicht kenne öffne ich auch nicht und oder ich frage bei meine Kumpels , I-net Freunden kurz über Messi nach ob Sie mir dieses geschickt haben und schon hat sich das gegessen …. das war Früher so und das ist heute so und das wird immer so sein … man wenn es andere geöffnet haben jo dann ist das halt so … @ mockingbird na nach deinem Komment kann ich mir garnicht vorstellen das du die 100 geknackt hast !!!!!!!! na komm ich gebe 101,dann kannste ja jetze nen forum suchen

  • Oldi

    kurze Zeit selber war ich auf dieser Plattform, als ich merkte, dass man dort ausgehorscht wird, von sogenannten Freunden “Stasi” verdacht, habe ich mich sofort wieder abgemeldet.
    Freunde haben die Mail – Adresse und gute Freunde auch die TelNr. also was soll Facebook?? Müssen wir uns alles von den Amerikanern aufs Auge drücken lassen, totale Überwachung, es reicht schon das wir die Verhältnisse haben wie vor 25 Jahren in der DDR.
    Überall, egal was man im Internet sucht, erscheint Facebook!! Somit kommt der Spruch von Ansgar schon recht > geködert <

  • Annette

    Herrlich, danke für diesen Artikel!

  • Robby Black

    Dieser Artikel ist ziemlich menschenverachtend und polemisch. Der Autor des Arikels reduziert faktisch alle User von sozialen Netzwerken zu einsamen Existenzen mit Minderwertigkeitskomplexen. Darüberhinaus enthält der Arikel keinen Informationen, wie dieser Wurn/ Trojaner funktioniert. Der Link zum Blog geht auch nicht. Denn ich habe mich selbst schon gewundert, was dieses seltsame Event zu bedeuten hat. Und, nein, ich gehöre nicht zu denen, die voll Verzückung auf diesen Link geklickt haben, weil ich mir angeblich insgeheim hoffe zu erfahren, wer onanierend vor meinen Profilfotos hockt. Und als Profilfotos verwende ich keine Bewerbungsfotos, sondern Landschaftsbilder. Denn mir ist wichtig, wie allen meinen digitalen Freunden auf Fb, daß man Berufsleben von Privatleben trennt.

  • Max Scharnigg

    Sorry, der verlinkte Blog, der die technischen Hintergründe erläutert, scheint überlastet zu sein.

  • ich

    lol ich hab’s mir schon gedacht das diese links nichs gutes versprechen und dem entsprechend auch nicht angeklickt…..

  • Seestern

    Was ist eigentlich an diesen sozialen Netzwerken so toll? Ichnutze lediglich meinVZ um mit meiner besten Freundin und ehemaligen Arbeitskollegen in Kontakt zu bleiben. Und wenn jeder mal ehrlich zu sich selber ist: wer hat noch nie einen dummen Klick gemacht?

  • steiner stefan

    mit diesem artickle beweisen sie dass sie nicht besser sind als die jenigen die in FB mit solchen lock fragen interesse der menschen erwecken. das ziel is ja immer nur das eigene ziel zu erreichen. Was immer fur eine absicht dahinter steckt. diese gefuhle sind in unseren genen eingesetzt bei der erschaffung durch den GOTT. jeder von uns hat die potential und den willen einegen willen duch zusetzen es beginnt schon bei den samen die in die eizelle eindringen wollen. nicts und niemand kann das aendern. ausserdem wenn GOTT uns diese eigenschaft nicht bei der erschaffung gegeben hatte haetten wir immer noch im sack der ADAM gesessen. nict wahr????????

  • Nichtsodumm

    Du meine Guete. Es ist ein Internetforum. Da steht genauso viel drin, wie man preisgeben moechte, nicht mehr, nicht weniger. Wie kleinkariert manche Leute sein koennen!

  • muss keiner Wissen

    @ Joe Herrman,
    waren sie selbst mal bei Facebook?

  • Biker

    Ich finde es schon recht anmaßend, wie sich einige zum Allwissenden erklären und alle FB-Nutzer als dumm oder schlimmer darstellen. Nicht jeder ist ein Computer-Auskenner und nicht jeder weiß um die Gefahren im Internet. Sich jedoch über diese Menschen zu stellen ist doch wirklich der Gipfel! Niemand wird zu FB o.ä. gezwungen und wer den Fehler macht, wird meist die Folgen schon spüren…der braucht dann aber auch keinen Spott mehr…vielmehr sind dann die Auskenner gefragt, diesen Nutzern nützliche Tipps zur Vermeidung zu geben. Wer vom hohen Roß nur rumtönt, ist es noch viel weniger wert an solchen Communities teilzunehmen!

  • Manax21

    Schon komisch, alle machen eine Welle wegen den einen Spam/ Virus, dabei bemerkt keiner, wie viele weitere in den Netzwerken verbreitet werden. Fb ist nicht ohne Grund soooo…. beliebt. Ich muss gestehen auch dort angemeldet zu sein, aber dies schon seit einigen Jahren. Zu der Zeit waren die Probleme noch nicht allzu sehr verbreitet. Und seit doch mal ehrlich! Ihr habt sicher schon auf einige Links geklickt, die euch als “Sicher” vorkamen, es aber in Wirklichkeit genau solche Viren waren!

    Ich hoffe nur, das Facebook langsam mal schlauer wird und den Datenschutz ernster nimmt!
    Also schöne Woche noch

  • Roo

    wolltet ihr in dem berichtr nicht erklären was DAHINTER steckt bei dieser mail (die wir glaube ich alle schon irgendwie erhalten haben… stattdessen nur blödes bla bla. gar nicht informativ… und letzendlich nix weiteres als ein anderer “kurzstreckenläufer-bericht” von euch selbst. oh, und nebenbei.. es gibt schon was neues auf FB das “dumme user” in die falle lockt. ( 18 jähriges mädchen bringt sich selber um vor der webcam) das ding läuft mitlerweile in allen variationen. / wusste gar nich das sich so viele kids gerne auf der webcam selbst das leben nehmen… muss wohl cool sein heutzutage.. lentendlich, diese mails beinhalten sogenannte würmer die sich auf dem eigenen pc entfalten und noch dazu automatisch an sämtliche kontakte weitergesendet werden.. Facebook ist machtlos dagegen und es bleibt nur zu “applelieren” um windows würmern aus dem weg zu gehen.. demnach, frohes surfen alle zusammen !!!

  • HuHuHui

    …und wer kein Facebook hat, der Postet die Menschheit zu, mit seinem Allwissen, in solch einem Blog.

  • Nicht wichtig

    Ganz ehrlich, der Bericht erklärt nicht was jetzt genau passiert ist wenn man da drauf klickt. Ich habe drauf geklickt und heißt das dann, das man nen Trojaner auf dem Rechner hat oder einen Virus? Das habt ihr nicht gesagt.

  • Ayk

    wirklich schön geschrieben. finde aber nicht das facebook user dumm sind. sie sind einfach nur geil weil sie nicht alleine sein und bleiben wollen;-) gä?

  • Rudi

    Facebook ist eine Seuche, die man nicht so einfach wieder los wird! War ich noch nicht angemeldet, bekam ich SPAM, es wären Nachrichten für mich bei facebook eingegangen, usw.
    Hatte ich mich erst aufgrund einer Einladung angemeldet, hat sich facebook als Startseite im Browser eingetragen.
    Startseite ändern geht nur für den ersten TAB, mache ich einen neuen TAB auf, steht facebook gleich wieder drin und wird geöffnet. Weg mit dem Bullshit, NIE WIEDER FACEBOOK !!!

  • Daniela

    Haha, großartisch wie all die Schulkinder und Hartzer auf diese Spams reinfallen! Und das immer wieder! Klar nutzen noch andere FB, aber die meisten sind halt echt nicht dumm, eitel oder einsam genug um andauernd zu beobachten, ob jemand sich nun erbarmt ihre Kommentare zu beachten. So verantwortungslos mit den Daten anderer umzuspringen indem man auf diese Seiten klickt, das ist menschenverachtend. Ich bin ja so nett und lasse diese Armen noch in meine Freundesliste damit ihr Leben irgendwie optisch voller aussieht, aber ihre Blödheiten sollen sie bitte vor der Tür lassen ;)

  • DummwieBrot

    Ich habe diese Einladung auch bekommen und direkt gemerkt, dass es nur ein fake sein kann. Warum? Darum:

    1. Warum würde mir ein Freund einen Link schicken der sich hinter einer verkürzten URL verbirgt, wenn doch auch der ganze Link reinpassen würde? –> Weil er nicht wollen würde, dass ich die wahre URL direkt sehe, die z.B. lauten könnte: http://www.wipeoutmyharddrvie.ru

    2. Wer mal auf den Text geachtet hat, dem ist vielleicht aufgefallen, dass sich dieser ganz komisch “angehört” hat, ungefähr so wie wenn man einen ganzen Text einfach mal schnell mit Babelfish aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt, ungefähr so (nur vom Deutschen ins Englische):

    I also got and noticed this invitation directly that it can be only a fake. Why? Therefore:
    1. Why to me would a friend send a left behind shortened URL hides himself, even if nevertheless the whole would clean-fit left? –> Because it would not want that I see the true URL direct, which could e.g. read: http://www.wipeoutmyharddrvie.ru
    2. Who paid attention times to the text, perhaps it noticed to that this ” itself completely amusingly; angehört” , approximately as if one translated a whole text simply times fast with Babelfish from the English into German, approximately so:

    Aber das Gehirn ist ja nicht zum Denken da, denn das denken übernehmen in Zweifelsfall Konzerne, Politiker und Religionsvertreter für einen!

  • johnny p

    also man sollte wissen, das man im internet “ausspioniert” wird und daten gespeichert werden, dass es bei facebook besonders schlimm ist sollte auch jeder wissen….
    wer bei sachen wie facebook oder ähnlichem seine richtigen daten (name adresse oder sogar telenr. angibt ist selbst schuld und dem ist nicht mehr zu helfen….

  • roby

    hey leute.. ich hab die koment teils mitüberflogen.. ich find es is der rienste affenzirkus.. bei sony werden kundendaten gedownloadet und bei facebook läufts nich anders.. das is das geld.. multimedia… kinder aufwachen.. lasst die finger davon.. reicht wenn die idioten ne email haben und das is schon zuviel find ich. was geht euch mein privatleben an, oder was für ne handynr ich habe oder wer von meinen freunden angeblich ne freundin bei facebook hat..???!!! vz und co sind da nich besser.. mit den datenmüll werden milliardengeschäfte gemacht.. bei sony hiess es *keine spuren des downloads gefunded* warum wohl? weils ein bestellter hacker war der vlt sogar von facebook beauftragt wurde.. und das für nen zuckerschleckerpreis.. .. ich möcht ncih vorurteilen doch genauso läuft es heute ab^^

  • Christian Zimmerman

    Dieser Artikel ist sowas von bescheuert. Mal von Kramatikalischen- sowei den Rechtschreibfehlern abgesehen. Was sagt dieser Artikel aus? Die Verlinkung geht auch nicht. Nein, ich habe nicht diesen Link angeklickt. Und nein, ich onaniere nicht einsam am Computer vor den Profilbildern meiner Bekannten. Der Auto dieses Artikels könnte sich bei der Bildzeitung bewerben. Mit diesem Neveau könnte er dort vielleicht eine Stelle bekommen.

    Und an mansche User. Spart euch euro blöden Sprüche über Harz4-Leute und Kinder. Ihr seit meist selber nicht viel älter. Ein ‘reifer’ Erwachsener würde sowas nicht schreiben.

  • jhs

    Selbst der digitalteil der sz ist so langsam dass er von nem Wurm überholt wird.
    Diese WOW Schei… ist mal sowas von asbach und bei facebook seit tagen nicht mehr zu sehn

  • S_A_W

    Naja es ist ja immer das gleiche der Mensch ist einfach zu neugirieg… Es sollte erst gedacht werden und dann geklickt… Aber wie schon immer: Schön alles bestätigen und immer auf OK/JA klicken und sich dann später aufregen… Es gibt genug Leute die immer alles bestätigen und nicht lesen… Würde einfach sagen selber Schuld! Solche Würmer/Trojana sind seit Jahren bekannt…

  • S_A_W

    @Robby Black: Minderwertigkeitskomplexen: Hat er auch recht… Worum geht es in solchen Platformen denn? Wer hat die meisten Freunde/Bilder und sitzt den ganzen Tag davor… Und immer jede Anfrage annehmen… Klar ich habe auch 1000 Freunde die ich alle gut kenne… Aber die schlimmsten sind die, die sich darüber aufregen wie Ihre Daten verkauft werden aber bei all diesen Platformen/Foren angemeldet sind.. Hmm, einfach nur Peinlich-oder Witzig ;-)

  • Val

    Facebook gehört abgeschafft & Ruhe is.

  • PRJ

    Ich hab mich bis jetzt standhaft geweigert bei Facebook mitzumachen,
    trotz mehrere Einladungen von Freunden und so wird´s auch bleiben.
    Nachem was ich schon von Facebook gelesen und gehört habe,
    werde ich mich da auch niemals anmelden !

    Wer sich also bei Facebook ausboten lassen willl, nur zu!

  • Steffi

    Dieser Artikel sagt nichts! Nur Vermutungen und nicht passende Beispiele! Ich bin seit 2 Jahren bei Facebook und da kann jeder die Einstellungen so wählen, dass nur die von ihm erwählten Personen zutritt finden.

  • Rapunzel

    FB. datensammler und bei mir hat auch ein ehemaliger Kollege
    versucht einen Trojaner zu verbreiten über FB.
    schreibte auch kuck mal bist du das da ? So ein Vollpfosten
    da muss man auch vorsichtig bleiben einfach nur nicht registrieren da

  • Adora Liebherz

    “Und unter diesen Bewunderern, so vermuten wir in besonders einsamen Stunden, müssten doch auch mindestens die anbetungswürdige Kollegin aus der Buchhaltung und die ehemalige Kommilitonin sein, die wir dereinst immer nur schüchtern angelächelt hatten.”

    Ja, ist klar – die Welt besteht nur aus Männern, meine Lieben – ach, was soll’s, ich geh jetzt mal spülen und die Wäsche machen… ;-)))

  • SvenW

    Nicht gerade ein journalistisches Glanzstück. Eloquentes Raunen und wenig Wissen über Facebook und Web2.0.

    Für die kuturkritischen, formal höher gebildeten 40+ Leser, die dem ganzen Web2.0-Rummel ablehnend gegenüber stehen, sicher eine schöne Selbstvergewisserung.

    Von etablierten Massenmedien, auch von den Qualitätsprodukten wie der SZ, erwarte ich allerdings auch nicht viel mehr, insofern hält sich die Enttäuschung in Grenzen.

  • RTZ

    Genau, nur nirgendwo registrieren, gehört alles verboten. Risiken müsste man ja kennen, um sicher damit umzugehen. Informieren? Ach was, das erfordert ein Hirn. Am besten gleich ganz dem Internet abschwören!
    Wie das Autofahren – das gehört auch abgeschafft, das kann ja lebensgefährlich sein, wenn man’s falsch macht!! [/sarkasmus]

  • komiska

    lieber Max, treten Sie doch der FB-Gruppe “Nur Chuck Norris kann sehen wer auf deinem Profil war…” bei :
    https://www.facebook.com/pages/Nur-Chuck-Norris-kann-sehen-wer-auf-deinem-Profil-war/264105220761

  • Ottensen63

    brain.exe