Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Die clevere Tampon-Analyse-Maschine
    Die Lösung für alles

    Die clevere Tampon-Analyse-Maschine

    Aus Ärger über ihre Ärztin hat die Biologin Ridhi Tariyal eine Methode entwickelt, mit der Frauen ganz leicht ihre Fruchtbarkeit testen können. Dafür nutzt sie, was sonst in den Müll wandert. Von Michaela Haas

  • »Das wollen Sie mich wirklich alles fragen?«
    Kunst

    »Das wollen Sie mich wirklich alles fragen?«

    Zuerst schien Sophie Calle schockiert von den Interview-Fragen. Dann erzählte die Künstlerin bereitwillig von ihrem Werk, dem Tod ihrer Eltern, ihrer Leidenschaft für Stierkampf – und der Abschiedsfeier, die sie für ihre Brüste veranstaltet hat. Von Tobias Haberl

  • Mann trägt wieder rosa
    Vorgeknöpft: die Modekolumne

    Mann trägt wieder rosa

    Jared Leto hat schon so ziemlich alles angezogen, was je als Kleidungsstück vermarktet wurde. Dass er jetzt als Märchenonkel mit Bastelblume auftritt, ist auch auf gesellschaftlicher Ebene progressiv.  Von Maria Hunstig

  • Wie Männer zu Vegetariern werden
    Nackte Zahlen: Sexkolumne

    Wie Männer zu Vegetariern werden

    Frauen finden Männer attraktiv, die gerne Steak essen, zeigen Studien. Weil zu viel Rindfleisch aber schlecht fürs Klima ist, brauchen vegetarische Gerichte dringend coolere Namen. Hier 17 Vorschläge: von »Reis-Bucket-Challenge« bis »Desert Storm«. Von Till Raether

  • Anzeige
  • Im falschen Film
    Die Wehenschreiberin: Hebammenkolumne

    Im falschen Film

    Zu schnell, zu sauber und absurd klemmi: Immer wenn die Hebamme Geburten im Kino sieht, möchte sie am liebsten aus der Vorstellung rennen. Nur ein filmisches Werk fasst in ihren Augen eine Geburt perfekt zusammen. Von Maja Böhler

  • Warum immer wieder Kunst?
    Kunst

    Warum immer wieder Kunst?

    Seit 20 Jahren gestaltet einmal im Jahr ein Künstler das SZ-Magazin. Die Welt der Kunst hat sich seitdem massiv verändert. Sie gewann an Aufmerksamkeit und Finanzkraft, büßte aber zunehmend ihr Geheimnis und ihr revolutionäres Potenzial ein. Und jetzt?  Von Tobias Haberl

  • Hattu rübermacht?
    Kultur

    Hattu rübermacht?

    Rudi Carrell nannte Häschenwitze »das Blödeste, was es in Deutschland je gegeben hat.« Aber wie kam das Häschen in den Witz? Wer die erste Pointe sucht, findet eine Geschichte über das Leben in Diktaturen. Von Patrick Bauer

  • Einzelerscheinungen
    Unikate

    Einzelerscheinungen

    Wir haben Künstler und Unternehmen um je ein Unikat gebeten, das man im Handel nicht kaufen kann (im Bild: ein großer Auftritt bei den Salzburger Festspielen). Wie Sie die Unikate noch vor Weihnachten gewinnen und dabei Gutes tun können, erfahren Sie hier!

  • Sagen Sie jetzt nichts, Claudia Michelsen
    Ein Interview ohne Worte

    Sagen Sie jetzt nichts, Claudia Michelsen

    Die Schauspielerin im Interview ohne Worte über Sexszenen, den Sinn des Lebens und die eine Sache, die sie rundum glücklich macht.

  • Es hackt wohl
    Essen & Trinken

    Es hackt wohl

    An allen Ecken schießen edle Hamburger-Lokale aus dem Boden. Unseren Autor macht das zum Wutburger. Von Till Raether

  • Tornados über Texas
    Die Gewissensfrage

    Tornados über Texas

    Die neue Gewissensfrage: Ist es ethisch vertretbar, den USA verheerende Stürme zu wünschen, damit sie endlich Konsequenzen aus ihrem klimaschädlichen Verhalten ziehen? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • »Der perfekte Song, um aus vollem Herzen mitzusingen«
    #7Tage7Songs

    »Der perfekte Song, um aus vollem Herzen mitzusingen«

    Rock, Rap, türkischer Pop: Tagesthemen-Moderatorin Pinar Atalay spricht über Lieder, die sie begeistern – und verrät nebenbei auch, welchen namhaften Popstar sie noch von gemeinsamen Teenager-Tagen auf dem Dorf kennt. Protokoll: Sarah Thiele

  • Was Rotkäppchen und Donald Trump gemeinsam haben
    Wortewandel: Sprachkolumne

    Was Rotkäppchen und Donald Trump gemeinsam haben

    Dank Goethe, Schiller, der Brüder Grimm und des US-Präsidenten entdeckt unser Autor ein Grundprinzip der deutschen Fußball-WM-Siege. Von CUS

  • Eine Familie beendet ihr Schwarz-Weiß-Denken
    Familie

    Eine Familie beendet ihr Schwarz-Weiß-Denken

    Im Schüleraustausch in den Südstaaten der USA erlebte Rebekka Endler ihre weißen Gasteltern als erzkonservativ und streng gläubig. Mit Schwarzen hatten sie nichts am Hut. Jahre später erfährt sie, dass das Paar seine Kirchengemeinde verlassen und zwei schwarze Kinder adoptiert hat.

  • In Würde abtreten, wie geht das?
    Kultur

    In Würde abtreten, wie geht das?

    Der Intendant Jürgen Flimm und der Sänger Marius Müller-Westernhagen sprechen im Interview über ihre Freundschaft, das Altwerden und den richtigen Zeitpunkt, die Bühne zu verlassen. Von Thomas Bärnthaler & Gabriela Herpell

  • Exotik ums Eck
    Hotel Europa

    Exotik ums Eck

    Keine Lust auf den nahenden Winter? In Südtirol verweilt der goldene Herbst immer ein paar Tage länger und selbst von der Sauna aus hat man hier einen tadellosen Blick über die Weinberge. Von Michael Moorstedt

  • Knotenfrau
    Vorgeknöpft: die Modekolumne

    Knotenfrau

    Jennifer Lawrence knotet ihre Micro-Bluse nicht über dem Bauchnabel, sondern an den Schlüsselbeinen – wo soll das nur hinführen? Von Silke Wichert

  • Kann man so den Klimawandel stoppen?
    Die Lösung für alles

    Kann man so den Klimawandel stoppen?

    Aufforstung und nachhaltiger Ackerbau: Nach Ansicht von Experten liegt die Lösung für's Weltklimaproblem im Boden unter unseren Füßen. Die Pläne sind zugleich ambitioniert und überraschend simpel. Von Michaela Haas

  • »Helmut Schmidt quoll seine Selbstherrlichkeit aus den Ohren«
    Deutschland

    »Helmut Schmidt quoll seine Selbstherrlichkeit aus den Ohren«

    Heide Sommer war fünfzig Jahre lang die Sekretärin von Machtmenschen und Geistesgrößen wie Rudolf Augstein, Carl Zuckmayer und Fritz J. Raddatz. Im Interview mit Sven Michaelsen beantwortet sie die Frage, ob große Männer groß bleiben, wenn man sie aus der Nähe beobachtet.

  • Langnachrichtendienst
    Abschiedskolumne

    Langnachrichtendienst

    Weil jetzt 280 statt 140 Zeichen erlaubt werden, sind Twitter-Stars wie Stephen King und J.K. Rowling sauer. Unser Autor, der schon 25.000 Tweets verschickt hat, aber nicht – und die Münchner Polizei erst recht nicht. Von Dirk von Gehlen

  • Geht's noch?
    Gesellschaft/Leben

    Geht's noch?

    Segway, Hoverboard, Elektroroller - das beschleunigte Leben bringt ständig neue Fortbewegungsmittel hervor. Ist normales Laufen bald überholt? Von Silke Wichert

  • Knusper hoch zehn
    Probier doch mal

    Knusper hoch zehn

    Nichts gegen eine schöne Martinsgans. Aber der viel höhere Knusperfaktor macht die festliche Asia-Ente unseres Kochs zum Geschmackserlebnis. Von Hans gerlach (Text + Foto)

  • Noch ein Eis für Klein-Donald
    Das Beste aus aller Welt

    Noch ein Eis für Klein-Donald

    Beruhigen, ablenken, vertrösten: Die Methoden, mit denen man Kinder am Ausrasten hindert, bestimmen nun auch die Politik in den USA.  Von Axel Hacke

  • Besuch von den Stammkunden
    Die Wehenschreiberin: Hebammenkolumne

    Besuch von den Stammkunden

    Zwei ausländische Großfamilien bekommen immer wieder Kinder im Krankenhaus unserer Autorin. Die Frauen sind ihr längst ans Herz gewachsen. Doch einmal ist unbemerkt fast eine Tragödie passiert. Von Maja Böhler

  • Wie tickt Russland?
    Außenpolitik

    Wie tickt Russland?

    Unser Autor Julian Hans, der in Moskau lebt, hat ein paar Antworten auf diese Fragen gefunden – nicht in Moskau, sondern jenseits des Polarkreises in dem Städtchen Rosljakowo, wo einst die mächtige Nordmeerflotte stationiert war. 

  • Diese Ratatouille erobert jeden Gaumen im Sturm
    Das Kochquartett

    Diese Ratatouille erobert jeden Gaumen im Sturm

    Von Maria Luisa Scolastras Ratatouille ist nicht nur ein Redakteur des SZ-Magazins Fan, sondern auch ein ehemaliger Restaurantkritiker. Zeit, dass das dazugehörige Rezept veröffentlicht wird. Von Maria Luisa Scolastra

  • Wenn Großzügigkeit unerwünscht ist
    Die Gewissensfrage

    Wenn Großzügigkeit unerwünscht ist

    Was mache ich, wenn ich ein Geschenk nicht einfach annehmen, mein Freund aber auch keine Gegenleistung will? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Nüchtern betrachtet
    Jean Jullien – Meine Woche

    Nüchtern betrachtet

    Der Illustrator Jean Jullien zeichnet exklusiv für das SZ-Magazin, was ihn beschäftigt. Diese Woche: Der Versuch, beim abendlichen Ausgehen die Finger vom Alkohol zu lassen. Von Jean Jullien

  • Warum haben Kiffer mehr Sex?
    Nackte Zahlen: Sexkolumne

    Warum haben Kiffer mehr Sex?

    Studien legen nahe, dass täglicher Cannabiskonsum mit einer höheren Sexfrequenz einhergeht. Unsere Sexkolumnistin ahnt, woran das liegt. Von Alena Schröder

  • »Der Song war meine Hoffnung, es eines Tages der Welt zu zeigen«
    #7Tage7Songs

    »Der Song war meine Hoffnung, es eines Tages der Welt zu zeigen«

    Der Spitzenkoch Tim Raue erzählt, warum er in der Küche lieber keine Musik hört, welche Lieder ihn an seine Jugend erinnern – und mit welchen er in neue Lebensabschnitte tanzt.

  • Was mich an Freundschaften stört
    Gesellschaft/Leben

    Was mich an Freundschaften stört

    »Wir gegen den Rest der Welt« – ist die typische Freundeskreis-Haltung nicht eine problematische Einstellung? Till Raether kommt ins Zweifeln über zwischenmenschliche Beziehungen. Von Till Raether

  • Eine gute Lüftung ist alles
    Vorgeknöpft: die Modekolumne

    Eine gute Lüftung ist alles

    Sie fragen sich in Läden auch immer, wer diese Jeans mit riesigen Löchern und Schlitzen kauft? Nun, Lewis Hamilton. Überhaupt ist der Formel-1-Weltmeister modisch gesehen ein bunter Hund. Von Maria Hunstig

  • Was am Konzept Sex-Radar so falsch ist
    Nackte Zahlen: Sexkolumne

    Was am Konzept Sex-Radar so falsch ist

    Einer Studie zufolge suchen 50 Prozent der Männer permanent nach potenziellen Sex-Partnerinnen. Offenbar mit wenig Erfolg. Vielleicht hilft dieser ernst gemeinte Rat. Von Till Raether

  • Sagen Sie jetzt nichts, Michael Mittermeier
    Ein Interview ohne Worte

    Sagen Sie jetzt nichts, Michael Mittermeier

    Der Komiker im Interview ohne Worte über seine Vergangenheit als Messdiener, Lampenfieber und darüber, was er tut, wenn er mal einsam ist.

  • »Zwischen Politik und Bevölkerung klafft ein Abgrund«
    Politik

    »Zwischen Politik und Bevölkerung klafft ein Abgrund«

    In Italien sind nur mehr Parteien erfolgreich, die massiv das Establishment und das System angreifen. Der Schriftsteller und Journalist Roberto Saviano erklärt im Interview die politische Krise des Landes und warum deutsche Politik viele Italiener fassungslos macht.

  • Wer anderen tausend Gruben gräbt
    Das Beste aus aller Welt

    Wer anderen tausend Gruben gräbt

    Oft hört man Klagen über die vielen Baustellen in München. Unser Kolumnist mag dem nicht zustimmen. Von Axel Hacke

  • Zurück zu den Wurzeln
    Probier doch mal

    Zurück zu den Wurzeln

    Unser Koch erklärt, wie Sie Schwarzwurzel zubereiten, ohne sich danach die Hände schrubben zu müssen – und eine Suppe daraus kochen, die jeden Herbstblues vertreibt. Von Hans Gerlach (Text + Foto)

  • Das hat Trump tatsächlich in einem Jahr bewirkt
    Politik

    Das hat Trump tatsächlich in einem Jahr bewirkt

    Abgesehen von der Kündigung des Pariser Klimaabkommens hat die neue US-Regierung keinen Schaden angerichtet? Weit gefehlt. Ein Blick auf die Gesetze, Erlasse und Bestimmungen, die Trump bislang zu verantworten hat. Von Till Krause, Charlotte Hunsicker und Roland Schulz

  • Besser als Tinder? DNA!
    Wild Wild West: Amerikakolumne

    Besser als Tinder? DNA!

    In Amerika werden immer mehr Entscheidungen von den Genen bestimmt – in der Liebe, beim Essen und beim Sport. Schon für 199 Euro schreibt Michaela Haas eine eigens auf Ihre DNA abgestimmte Kolumne. Von Michaela Haas

  • »The Lovelace« - München, Deutschland
    Hotel Europa

    »The Lovelace« - München, Deutschland

    Das »Lovelace« ist Münchens Antwort auf das »Soho House«-Konzept und darüber hinaus zu einhundert Prozent instagramtauglich – vom Bio-Shampoo bis zur Naturlatexmatratze. Von Xifan Yang

  • »Unser Umgang mit dem Tod wäre für die Toraja genauso schockierend«
    Neue Fotografie

    »Unser Umgang mit dem Tod wäre für die Toraja genauso schockierend«

    Das indonesische Volk der Toraja ehrt seine Toten, indem es sie neu ankleidet und am Alltagsleben teilnehmen lässt. Der Fotograf Claudio Sieber hat diesen ungewöhnlichen Ahnenkult dokumentiert. Interview: Sarah Thiele

  • Tausche Lagerfeld gegen Campingplatz
    Wortewandel: Sprachkolumne

    Tausche Lagerfeld gegen Campingplatz

    Der Entwurf zu Münchens neuem Konzerthaus beflügelt unseren Sprach-Kolumnisten zu kuriosen Drehungen und Tauschwörtern des Deutschen. Bis zum bizarrsten aller Wörter. Von CUS

  • Das sah zum Fürchten aus
    InstaKram

    Das sah zum Fürchten aus

    Killerclowns, Mörderpuppen, Psycho-Zwillinge: Die US-Stars haben sich dieses Jahr besonders schaurig verkleidet. Aber wer hat den Grusel-Wettbewerb gewonnen? Heidi Klum, Gisele Bündchen oder doch Bruce Willis?  Von Marc Baumann

  • Und du so? Ouzo!
    Die Gewissensfrage

    Und du so? Ouzo!

    Ist es verwerflich, die Aufregung des griechischen Wirts während eines Fußballspiels auszunutzen, um Ouzo spendiert zu bekommen? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Jetzt sind wir Quitte!
    Probier doch mal

    Jetzt sind wir Quitte!

    Das Obstjahr mag nicht ideal gewesen sein, aber die verbliebenen Früchte haben es in sich. Hans Gerlach zeigt, wie sich aus Quitten ein wunderbares Chutney zaubern lässt, das perfekt zu Ziegenkäse-Talern passt. Von Hans Gerlach (Text + Foto)

  • »Er hörte einfach nicht auf«
    Mann und Frau

    »Er hörte einfach nicht auf«

    Man hat Spaß, trinkt, flirtet und feiert. Doch was passiert, wenn er dann mehr will, sie aber nicht? Sechs Frauen erzählen von den Momenten, in denen sie sich nicht getraut haben, Stop zu sagen. Protokolle: Lena von Holt

  • »Was wir den Eltern sagen werden, wird eine Zäsur sein«
    Die Wehenschreiberin: Hebammenkolumne

    »Was wir den Eltern sagen werden, wird eine Zäsur sein«

    Obwohl die pränatale Diagnostik immer besser wird, werden vor der Geburt nicht alle Auffälligkeiten erkannt. Die Hebamme erzählt von einem Kind mit einer unentdeckten Trisomie 21. Von Maja Böhler

  • »Du bist der einzige Grund, weshalb ich stark bin«
    Anzeige
    Politik

    »Du bist der einzige Grund, weshalb ich stark bin«

    Die deutsche Journalistin Mesale Tolu-Çorlu sitzt seit April in der Türkei im Gefängnis. In einem Brief an ihren Sohn Serkan, den wir hier veröffentlichen, schildert sie, wie ihr der Zweijährige im Besuchssaal des Gefängnisses eine erschütternde Frage stellte. Von Lara Fritzsche