Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 15°
Anzeige
Anzeige

Mein Nimm 3 08. Juni 2008

Mehl - Butter - Comté (französischer Bergkäse)

Anzeige
250gr. Mehl 200gr. Butter 150gr. Comte (französischer Bergkäse) Zuerst den Käse reiben. Käse und Mehl mischen, 2 Prisen Salz und 1/2 Päckchen Backpulver vermengen. Die weiche Butter jetzt unterheben. 1-2 Löffel Sahne hinzugeben und die Masse zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einpacken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Nach der Ruhezeit den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und eine halbe Stunde bei Raumtemperatur weich werden lassen. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier versehen. Teig auf einem bemehlten Tisch 5mm dick ausrollen und je nach Lust und Laune ausstechen. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder man benutzt Ausstechformen oder ein Glas. Alternativ kann man auch Quadrate oder Rauten mit dem Messer ausschneiden. Die ausgeschnittenen Teile jetzt gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Einen Eidotter mit 2 Löffel Milch vermengen. Die auf dem Backblech ausgebreiteten Gebäckteile nun mit dem Eidotter Milchgemisch gleichmäßig bestreichen. Nach belieben mit Mohn, Sesam oder Mandeln verzieren. Im Backofen bei ca. 7-10 Minuten goldbraun backen. Das Käsegebäck eignet sich sehr gut zum einfrieren, kann aber auch bis zu einer Woche in Metalldosen gelagert werden. Etienne Mermet, 51, Chefkoch der Residenz des französischen Konsulat München
Anzeige