Anzeige

aus Heft 18/2012 Aus dem Magazin 2 Kommentare

Bericht aus Bonn

Alle Botschaften sind längst nach Berlin umgezogen, in der ehemaligen Hauptstadt stehen die Häuser seit Jahren leer. Ein Jammer! Ein paar Kaufempfehlungen in bester Lage.

Von Josef Thaurer  Fotos: Rafael Krötz



Luxusvilla im klassischen Stil

Lage
Bad Godesberg im Süden Bonns zählt zu den begehrtesten und attraktivsten Wohnlagen der Stadt. Im friedvollen Stadtteil Mehlem befindet sich in ruhiger und sonnenbeschienener Hanglage die ehemalige Botschafter-Residenz von Nepal. Die nobel anmutende und durch stilvolle Villen geprägte Umgebung bietet freien Blick auf Bad Godesberg und den Rhein. Selbst der Dalai Lama genoss hier schon den bezaubernden Ausblick.

Objektbeschreibung Die herrschaftliche Residenz beeindruckt durch die vielen, von schmiedeeisernen Gittern gezierten Fenster. Insgesamt sechs Balkone, darunter entzückende Regiestuhlbalkone, werden von kunstvollen Geländern umrahmt. Allein das Erdgeschoss erstreckt sich über imposante 200 Quadratmeter. Hier bietet ein weitläufiger, marmorgefliester Raum mit geschwungenen Erkern unschätzbares Gestaltungspotenzial. Die großzügige Raumaufteilung setzt sich in den oberen Etagen zugunsten eines einmaligen Wohnambientes fort. Ausladende Terrassentüren führen in den romantischen Garten. Dichte Hecken schützen auf der Straßenseite vor fremden Blicken. Dieses Liebhaberobjekt in bestem Zustand eignet sich hervorragend als
Domizil für einen wohlverdienten Lebensabend in Luxus.

Kontakt Nepalesische Botschaft Berlin,
Tel. 030/34 35 99 20.

Adresse Botschafter-Residenz Nepal,
Elsterweg 3, Mehlem

Objektdaten Grundstücksfläche ca. 900 qm,
Bruttogeschossfläche ca. 450 qm,
Etagen Erdgeschoss + 2, unterkellert, Garagenstellplätze 2, Außenstellplätze 2, Balkone 6, Terrasse

Baujahr 1988

Preis auf Anfrage
Anzeige

Kommentare

Name:
Kommentar:

  • ilja oblomov (0) Was man in München so unter "mondän" versteht.... Mich würde interessieren, warum diese Objekte nicht verkauft werden können. Das wäre doch der Recherche wert.
  • rainer hasse (0) sie haben die Botschaft/Residenz des Irak vergessen