Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 21°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 48/2012 Essen & Trinken

Immer rein in die gute Suppe

Seite 2: Französiche Zwiebelsuppe und isländische Roggenbrotsuppe

Hans Gerlach (Rezepte und Fotos)  Foodstyling: Marcel Sumpf; Requisite: Barbara Dodt


Französiche Zwiebelsuppe

800 g Zwiebeln, 4 EL Olivenöl, 4 cl Pernod, 1,2 l Fleisch- oder Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 8 Weißbrotscheiben, 80 g geriebener Gruyère oder Raclettekäse

Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebelscheiben mit dem Olivenöl bei geringer Hitze 15 Minuten farblos dünsten. Mit Pernod ablöschen und mit der Brühe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. einem Schuss Champagner abschmecken, 5 Minuten kochen lassen. Weißbrotscheiben unter dem Ofengrill hell rösten. Geriebenen Käse auf den Broten verteilen, unter dem Grill schmelzen lassen. Die Suppe in Teller verteilen, Käsetoasts hineinlegen und servieren.

Isländische Roggenbrotsuppe mit Rosinen

200 g sehr trockenes dunkles Roggenbrot oder Pumpernickel, 1 l Wasser oder Milch, 1 Apfel, 1 Bio-Zitrone, 3 EL Rosinen oder andere Trockenfrüchte, 3–4 EL Zucker,
150 ml Sahne


Das Brot in Wasser oder Milch einweichen, am besten über Nacht. Aufkochen und etwa 15 Minuten simmern lassen, dabei oft rühren. Mit dem Mixstab pürieren oder mit einem Schneebesen schlagen, bis sich das Brot aufgelöst hat. Apfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Die Schale der Zitrone fein abreiben und mit Apfelwürfeln und Rosinen in die Suppe geben, mit Zucker und ein paar Tropfen Zitronensaft abschmecken. Die Sahne nicht zu steif schlagen, die Suppe anrichten und mit jeweils einem Klecks Schlagsahne servieren. Ähnliche süße Varianten gibt es in allen nordischen Ländern und auch in Norddeutschland.

Anzeige

Seite 1 2 3
  • Essen & Trinken

    »Tee hat die gleiche Komplexität wie Wein«

    Weg mit dem Beutel: Die Engländerin Henrietta Lovell möchte die Menschen dazu bringen, besseren Tee zu trinken. Sie meint, das könne die Welt verändern.

    Interview: Johannes Waechter
  • Anzeige
    Essen & Trinken

    »Ich sollte mich wohl bei ein paar Leuten entschuldigen«

    Mit 76 Jahren sind die meisten Menschen längst in Rente, der Barbesitzer Charles Schumann dagegen hat noch nicht mal einen Nachfolger gefunden. Ein Gespräch mit einer Münchner Institution, die noch einiges vorhat. 

    Von Sven Michaelsen
  • Essen & Trinken

    Torte ohne Reue

    Bammel vor Sahne und Buttercreme? Von dieser Torte können Sie sich guten Gewissens noch ein Stück nehmen. Und noch eins.

    Text und Rezept von Hans Gerlach