Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

aus Heft 01/2013 Außenpolitik

Keim der Hoffnung

Lalage Snow (Protokolle und Fotos) 

Bevor Afghanistan in Staub und Blut versank, war es ein blühendes Land. Aber wer hinter die zerbombten Mauern blickt, findet auch heute noch Orte des Friedens. Ein Besuch bei den Gärtnern von Kabul.




Anzeige
Anzeige

»Meine heile Welt inmitten des Horrors«, so empfand Lalage Snow ihren eigenen kleinen Garten in Kabul. Nach zwei sehr abenteuerlichen Jahren als Kriegsfotografin in Afghanistan ist sie gerade wieder nach London gezogen - aus Kostengründen leider in eine Wohnung ohne Garten.

  • Außenpolitik

    »Die CIA ist fast unangreifbar«

    Vor siebzig Jahren wurde der berüchtigte Auslandsgeheimdienst der USA gegründet. Der Historiker Bernd Stöver hat die Geschichte der CIA erforscht, ihren Weg zum Mythos – und ihre merkwürdigsten Mordversuche.

    Interview: Till Krause
  • Anzeige
    Außenpolitik

    Wie es sich unter Putin lebt

    Wer Russland verstehen will, kann im Städtchen Rosljakowo, wo einst die mächtige Nordmeerflotte stationiert war, viele Antworten finden. 100 Jahre nach der Oktoberrevolution: Ein Besuch bei Menschen, die sich gegen die Freiheit entscheiden.

  • Außenpolitik

    Saubere Leistung

    Aleppo steht sinnbildlich für den Schrecken des Syrien-Kriegs, doch die berühmte Seife wird dort weiter hergestellt. SZ-Magazin Autorin Xifan Yang hatte über Monate Kontakt mit einem der letzten verbliebenen Händler.

    Von Xifan Yang