• Abo

    Angebote

    • SZ Plus
    • SZ Print
    • Studenten-Rabatt
    • Leser werben Leser
    • Vorteilswelt

    Service

    • Meine Daten
    • Umzug
    • Urlaub
    • Nachsendung
    • Zustellreklamation
    • FAQ
  • Anzeigen

    Immobilienmarkt

    • Miet- und Kaufobjekte finden und anbieten

    Stellenmarkt

    • Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte

    SZ-Gedenken

    • Traueranzeigen, Gedenken und Nachrufe

    Reiseangebote

    • Individualreisen vergleichen und buchen

    Weitere Angebote

    • Kaufdown
    • Bildungsmarkt
    • Ladenwelten
    • Maps
    • Branchenbuch
    • Anzeigen buchen
    • Meine Anzeigen
    • Mediadaten
bedecktMünchen 13°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 52/2012 Gesellschaft/Leben

Was war denn das bitte für ein Jahr?

Till Krause, Wolfgang Luef und Johannes Waechter  Illustrationen: Serge Bloch

Wulff! Olympia! Der Berliner Flughafen! Gangnam Style! Der US-Wahlkampf! Ein einziger Wahnsinn, oder? Mit 70 Fragen möchten wir testen, was Sie von 2012 wirklich mitbekommen haben.



Anzeige
Zu unserem großen Jahresendquiz geht es hier.


Anzeige


  • Gesellschaft/Leben

    Gerührt ist nicht geschüttelt

    Vor lauter Ergriffenheit über Katzenvideos im Internet scheinen Menschen das Mitgefühl für die Opfer von Kriegen und Katastrophen zu verlernen. Ein Plädoyer für den Mut, sich wieder auf die Welt einzulassen.

    Von Till Raether
  • Anzeige
    Gesellschaft/Leben

    Telefon-Auskunft

    Früher hat man gern Menschen in öffentlichen Verkehrsmitteln belauscht. Heute spricht dort keiner mehr ein Wort, alle starren auf ihre Displays. Aber auch die erzählen viel.

    Von Marc Baumann und Wolfgang Luef
  • Gesellschaft/Leben

    Raumkommando

    Viele Menschen füllen ihre Wohnung mit alten Möbeln, die alte Geschichten erzählen. Sollte die Einrichtung aber nicht eher an das erinnern, was man noch vorhat? Ein Plädoyer für die Unfertigkeit. 

    Von Georg Cadeggianini