• Abo

    Angebote

    • SZ Plus
    • SZ Print
    • Studenten-Rabatt
    • Leser werben Leser
    • Vorteilswelt

    Service

    • Meine Daten
    • Umzug
    • Urlaub
    • Nachsendung
    • Zustellreklamation
    • FAQ
  • Anzeigen

    Immobilienmarkt

    • Miet- und Kaufobjekte finden und anbieten

    Stellenmarkt

    • Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte

    SZ-Gedenken

    • Traueranzeigen, Gedenken und Nachrufe

    Reiseangebote

    • Individualreisen vergleichen und buchen

    Weitere Angebote

    • Kaufdown
    • Bildungsmarkt
    • Ladenwelten
    • Maps
    • Branchenbuch
    • Anzeigen buchen
    • Meine Anzeigen
    • Mediadaten
bedecktMünchen 24°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 03/2013 Das Kochquartett

Toast Hawaii

Tim Raue  Foodfoto: Reinhard Hunger; Styling: Volker Hobl; Portrtfoto: Jo Jankowski

Toast Hawaii erinnert mich an meine Kindheit.

Bildergalerie: 1 2 weiter

Anzeige
Er war die erste Verbindung von süß (Ananas) und salzig (Schinken), von knusprig (Toast) und cremig (Schmelzkäse). Ich bin auch heute noch ein Fan des Toast Hawaii – allerdings nur mit Dosen-Ananas. Frische Ananas verändert das Geschmacksbild auf irritierende Weise. Neben dem Schmelzkäse macht das Backen bei zwei verschiedenen Temperaturen den Unterschied zu herkömmlichen Rezepten aus. Der Raclette-Käse gibt dem Ganzen eine wunderbare Würze, das in Butter gebratene Toastbrot liefert die saftige Grundlage.

Toast Hawaii (2 Personen)

4 Scheiben Sandwich-Toast-Brot, 40 g Butter, 4 EL Sahne-Schmelzkäse, 8 Scheiben Kochschinken, 4 Scheiben Ananas aus der Dose, 8 Scheiben Raclette-Käse, 2 Prisen schwarzer Pfeffer

Toastscheiben in Butter von beiden Seiten goldbraun rösten, mit Schmelzkäse bestreichen, mit Schinken belegen, darauf je eine Ananasscheibe geben. Mit schwarzem Pfeffer würzen und mit Raclette-Käse belegen. Im Ofen auf Backpapier bei 160 Grad acht Minuten backen. Im Anschluss auf der Grillstufe gratinieren, bis der Raclette-Käse Blasen wirft.

Tim Raue kocht in seinem Berliner Restaurant »Tim Raue« und schreibt neben Anna Schwarzmann, Anna Sgroi und Christian Jürgens für unser Kochquartett. Nächste Woche: Bayerische Dampfnudeln mit Vanillesauce.

Anzeige

  • Das Kochquartett

    Zitronen-Baiser-Torte mit Marillenkompott

    Wer plant, eine Torte zu backen, sollte das jetzt gleich mit einem Ausflug in die Wachau verbinden. Dort kann man nicht nur die Landschaft und den Wein genießen, sondern auch Marillen für dieses Rezept von Christian Jürgens sammeln.

    Von Christian Jrgens
  • Anzeige
    Das Kochquartett

    Saibling auf Mairben

    Wer die ersten Sonnenstrahlen im Mai auf der Terasse genießt, kann dazu ein saisonales Gemüse servieren, bei dem einem die Rezeptideen nie ausgehen: Mairüben.

    Von Anna Schwarzmann
  • Das Kochquartett

    Chinesisches Frhstcksei

    An manchen Tagen braucht man viel Kraft. Egal ob es darum geht, einen Tag im Büro zu überstehen oder die lang aufgeschobene Gartenarbeit zu erledigen - ein gutes Frühstück hilft dabei mehr, als man denkt.

    Von Tim Raue