bedeckt München 15°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 04/2013 Hotel Europa

»Theresia«, Saalbach-Hinterglemm

Bastian Obermayer 

Saalbach-Hinterglemm nennt sich selbst »Skicircus«, und das ist keine Übertreibung. Alles dreht sich hier ums Skifahren, sogar das Gemeindewappen zieren zwei gekreuzte Ski.

Bildergalerie: 1 2 weiter

Anzeige
Das Hotel »Theresia« in Saalbach-Hinterglemm ist unterfordert mit meiner Anwesenheit. Aber was soll ich sagen: Ich bin zum Skifahren da, und was braucht ein Sporturlauber schon? Ein kräftiges Frühstück, einen kurzen Weg zur Piste, eine Sauna und ein gutes Bett. Bitte schön: Das Essen im »Theresia« ist biologisch und preisgekrönt, von der Piste fährt man direkt zum Hotel, der Wellnessbereich ist nicht nur geschmackvoll, sondern auch durchdacht, wie der Rest des Hotels. Was man unter anderem daran erkennt, dass es einen Skiverleih gibt. »Kannst denn Skifahren?«, fragt dort ein ordentlich tätowierter junger Mann, und taxiert spöttisch meine Erscheinung: älterer Skianzug, verbogene Skistecken, schief sitzender Helm. Ich nicke. »Dann nimmst die hier«, sagt er, und hält einen Ski hoch, »die fahr ich selbst, die gehen ab. Aber pass auf, das ist wie eine andere Sportart.« Es ging dann so aus: Vor lauter Skifahren war ich kaum im Hotel – ich bitte das zu entschuldigen – und zurück in München habe ich mir genau diesen Ski gekauft. Und einen Rückenprotektor.

Gartenhotel Theresia
Glemmtaler Landesstr. 208
Saalbach
Tel. 0043/65 41/741 40
DZ mit Frühstück, Kuchenbuffet, alkoholfreien Gtränken, WLAN, 4-Gang-Abendmenü, ab 147 Euro pro Person


Anzeige


  • Hotel Europa

    »Hôtel Arvor Saint Georges« – Paris, Frankreich

    Frühstück bedeutet in Frankreich: Duftende Croissants, Café au lait und Pain au Chocolat – glücklicherweise herrscht im Umkreis dieses Hotels in Paris eine besonders hohe Boulangerie-Dichte. 

    von Michael Moorstedt
  • Anzeige
    Hotel Europa

    »Ortner's Lindenhof« – Bad Füssing, Niederbayern

    In »Ortner's Lindenhof« kann man den ganzen Körper entspannen: Knochen und Gelenke im Schwefelwasser, die Muskeln bei einer kräftigen niederbayerischen Massage. 

    von Lars Reichardt
  • Hotel Europa

    »Schloss Leopoldskron« – Salzburg, Österreich

    Auf den Spuren von Max Reinhardt kann man in diesem ehrwürdigen Haus dessen Tagebücher lesen, seine Schreibmaschine benutzen und den Geheimgang zu seinem Schlafzimmer begutachten. 

    Von Christine Mortag