Anzeige

aus Heft 07/2013 Gesellschaft/Leben 2 Kommentare

LiGrü

Was für Menschen unterschreiben ihre Mails eigentlich mit »Alles Liebe«? Und was soll »XOXO« bedeuten? Höchste Zeit, mal zu sortieren: eine Orientierungshilfe für Mail-Grußformeln.

Von Wolfgang Luef  Illustration: Dirk Schmidt

Bitte klicken Sie auf das Bild, um zur Großansicht zu gelangen!

Anzeige



Kommentare

Name:
Kommentar:

  • Irmela Küsell (0) Ich stimme meinem Vorredner zu und ergänze: Wenn ich "Liebe Grüße" und "Herzlichst" schreibe, dann meine ich es ernst und meine Freunde und Bekannte auch. Eine Grußformel wegzulassen finde ich respektlos!
  • Paul Hartmann (0) 90% meiner FREUNDE beenden eine Email mit der Formel "Grüße" oder "Liebe Grüße". Bis auf ein oder zwei der anderen Beispiele ist mir der Rest noch nie untergekommen. Liegt da etwa ein Missverständnis vor und meine Freunde sind in Wirklichkeit völlig Fremde? Oder was läuft da falsch? Scheint mir jedenfalls alles sehr an den Haaren herbeigezogen. Aber solche Typologien sollen ja mehr zum kurzen Schmunzeln in der Mittagspause anregen als wirkliche Tatsachen abzubilden, nehme ich an.