Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

aus Heft 02/2008 Grüne Themen/Ökologie

Volle Kraft voraus

Christopher Schrader (Text), Dirk Schmidt (Illustrationen) 

Noch ist die Kernfusion zu kompliziert. Aber es gibt ja viele andere Möglichkeiten der Energiegewinnung. Bei manchen davon müssten wir nur mal etwas beherzter loslegen.

Anzeige
1. Kernkraft

Kernkraft ist die einzige Energieform, für die es eine internationale Behörde gibt. Die IAEA (International Atomic Energy Agency) mit Sitz in Wien bilanziert jedes Jahr, wie sich die Nuklearenergie entwickelt. Demnach gab es Ende 2006 auf der Welt 435 Anlagen. Sie liefern etwa 16 Prozent des weltweiten Stroms; in Westeuropa liegt der Anteil bei knapp 30 Prozent. Laut IAEA könnte die Leistung aller Reaktoren weltweit bis 2030 um 84 Prozent zunehmen. Dennoch sinkt der globale Anteil der Kernenergie, da sich nach Erwartung der Internationalen Energieagentur IEA im gleichen Zeitraum der Stromverbrauch verdoppelt.
Anzeige
  • Grüne Themen/Ökologie

    Der Prachtkerl

    Unsere Kollegin ist auf einen echten Traum von Baum gestoßen - und hört nicht mehr auf zu schwärmen.

    Eva Fischer
  • Anzeige
    Grüne Themen/Ökologie

    Von wegen weiße Weste

    Ein Viertel der weltweit eingesetzten Pestizide wird auf Baumwollfeldern versprüht. Dabei gäbe es längst Alternativen.

    Christine Zerwes
  • Grüne Themen/Ökologie

    Es ist alles meine Schuld!

    Unser Autor ruiniert das Klima. Um zu belegen, was er im Einzelnen falsch macht, hat er einen Tag lang Buch geführt. Lesen Sie seine persönliche CO2-Bilanz gründlich – Sie machen dieselben Fehler.

    Johannes Waechter