Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

InstaKram 26. August 2017

Kampf der Angeber

Von Laura Krzikalla 

Boxlegende Floyd Mayweather tritt gegen den irischen Mixed-Martial-Arts-Champion Conor McGregor an. Wer sich die Nacht um die Ohren schlagen und den Kampf verfolgen will, bitteschön. Wir lassen die beiden Boxer schon vorzeitig in den Ring steigen. Ein Instagram-Duell in zwölf Runden.

Anzeige
Runde 1: Angeben mit Geldscheinen im Flugzeug
  
  
Die Runde geht an:
Die Pose ist fast identisch. Trotzdem gewinnt Floyd Mayweather. Nicht nur, dass McGregors Scheine in eine überschaubare Plastiktüte passen – Mayweather posiert auch deutlich öfter mit Bargeld. Besonders wertvoll: Ein von ihm gepostetes Video, in dem er passend zum Takt von wackelnden Frauenhintern, Geld in die Kamera schmeißt. Da beweist jemand wahre Bescheidenheit.
  
Runde 2: Das stärkste Haustier
  
  
Die Runde geht an:
Floyd Mayweather. Einen kräftigen Hund? Hat jeder Kleinstadtkriminelle. Wer richtig dick auftragen möchte, holt sich einen Tiger. Bonuspunkt gibt es, wenn der Tiger mal ausgewachsen ist. 
  
Runde 3: Angeben mit den Kindern
 
  
Die Runde geht an:
Dass Floyd Mayweather bei all dem Geldscheine zählen überhaupt Zeit für vier Kinder hat, überrascht. Trotzdem: Das Baby (das übrigens auch einen eigenen Instagram-Account hat) von McGregor ist niedlicher.
   
Runde 4: Sich mal so richtig schick machen
    
   
Die Runde geht an:
Schwierig. Steht beiden. Bei Mayweather handelt es sich um ein selbstironisches Halloween-Kostüm, McGregor meint das Gepose (wie immer) ernst. Punkt für Mayweather.
    
Runde 5: Die coolste Gang
  
  
Die Runde geht an:
Eindeutig Conor McGregor. Während Mayweather offenbar einfach nur zweimal Copy+Paste gedrückt hat, zieht McGregor mit den anderen Vorstadtdaddys um die Häuser. Richtig harte Kerle eben.
  
Runde 6: Accessoires
  
  
Die Runde geht an:
Geschickt, wie McGregor mit der Goldstatue von seinen Jesussandalen ablenkt. Punkt für ihn.
   
Runde 7: Die prominentesten Freunde
   
  
Die Runde geht an:
 Mit wem möchte man lieber rumhängen: Justin Bieber oder Cristiano Ronaldo? Richtig, keinem von beiden. Trotzdem Punkt für Mayweather, weil die Promidichte in seinem Bekanntenkreis höher ist.
   
Runde 8: Die peinlichste Badehose
  
Die Runde geht an: Mayweathers Ed-Hardy-Gedächtnis-Hose scheint deutlich bequemer zu sein als McGregors beinahe platzende Kindershort. Beide eher ein Fehlgriff. Unentschieden.
 
Runde 9: Wer liebt sich selber am meisten?
  
   
Eine großformatige Fotografie vom eigenen gestählten Oberkörper an der Wohnzimmerwand? Schon mal nicht schlecht. Ein Tattoo mit dem eigenen Namen auf dem gestählten Oberkörper? Das bleibt. Punkt für Conor McGregor.
 
Runde 10: Das beste Motto-Shirt
  
  
Die Runde geht an:
Conor McGregor fordert auf, ihn anzuzweifeln - denn dann wird er es natürlich allen zeigen. Das ist uns gerade irgendwie zu tiefsinnig, und warum kompliziert, wenn es auch stumpfer geht: Stripclub-Supporter? Punkt für Mayweather.
 
Runde 11: Schwimmen gehen
  
  
Die Runde geht an:
Conor McGregor schwimmt im Pool, Floyd Mayweather im Geld. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Runde 12: Wer ist reicher?
 
  
Die Runde geht an:
Ein Scheck über Hundert Millionen Dollar mit dem Kommentar: »Ihr chartert Jets, wir besitzen sie.« Das ist der KO-Schlag für McGregor. Ding Ding Ding! Mayweather bekommt den golden Gürtel des weltgrößten Angebers auf Instagram.

Anzeige
  • InstaKram

    Geschenke­dämmerung

    Bald Weihnachten und noch keine Geschenkideen? Auf Instgram findet man Inspirationen für die schönsten und seltsamsten Gaben unterm Baum – vom Goldklunker bis zum Rinderhack.

    Von Anja Rützel
  • Anzeige
    InstaKram

    Hahn um Hahn

    An Thanksgiving bleiben in den USA die roten Teppiche leer und selbst der größte Weltstar zieht sich die Kochschürze über. Wir feiern mit: bei den Trumps, Naomi Campbell, Reese Witherspoon und Hugh Jackman.

    Von Marc Baumann
  • InstaKram

    Wie der Hass auf oBikes zum Instagram-Trend wurde

    Die oBike-Mieträder sind in kürzester Zeit von München bis Melbourne zum Feindbild geworden. Instagram-Accounts wie »sad_obikes« oder »obikesofmelbourne« sammeln Fotos von entsorgten oBike-Rädern – mal kreativ, mal hirnlos.

    Von Marc Baumann