Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

aus Heft 51/2017 Hotel Europa

Hotel »Sonus Alpis« – Kastelruth, Südtirol

Von Max Scharnigg  Foto: sonus alpis

Ein Musikhotel in Kastelruth, doch bei weitem kein Musikantenstadl: Das »Sonus Alpis« besticht durch einen herrlichen Ausblick und eine Sauna mit digitalem Musikarchiv.

Anzeige
Musikhotel in Kastelruth? Klingt ja erst mal, als würde man das lieber nicht ausprobieren. Ruhe ist schließlich im Urlaub fast noch wichtiger als Sonne – und Kastelruth weckt nicht gerade die besten musikalischen Assoziationen. Zumindest nicht für mich.

Aber das mit der Musik vergisst man im »Sonus Alpis« gleich wieder, weil man erst mal staunen muss: Denn das kleine Hotel thront auf einem idealen Aussichtsplateau und direkt gegenüber steht sehr eindrucksvoll der Schlern – freigestellt, wie Grafiker sagen würden. Als Zweites sieht man, zum Beispiel aus dem Panoramafenster der Sauna, die malerische Ruine, in der einst Minnesänger Oswald von Wolkenstein gewohnt hat, ein Popstar des Mittelalters. Da ist man also wieder bei der Musik, die das sehr nette junge Hotelierspaar hier nicht ganz uneigennützig zum Thema gemacht hat – schließlich sind beide selbst Profimusiker gewesen und haben sich in einem Orchester kennengelernt. Und statt beim eleganten Umbau des Hauses die vierte Sauna einzurichten, haben sie sich einen Musikwellnessbereich ausgedacht. Auch der Nicht-Notenleser ist begeistert: Dort warten herrliche Ruhesessel mit High-End-Kopfhörern und dazu ein ganzes Archiv großer Symphonien. Was für ein Luxus: Zeit und Platz, um sich mal hemmungslos in Musik zu versenken und ganz nebenbei zuzusehen, wie die Bergwiesen sanft ins Dämmerlicht tauchen. Da capo!

Sonus Alpis
St. Valentin 12-1
39040 Kastelruth, Südtirol, Italien
Tel. 0039/0471/70 65 13,
Doppelzimmer ab 160 Euro


Anzeige