• Abo

    Angebote

    • SZ Plus
    • SZ Print
    • Studenten-Rabatt
    • Leser werben Leser
    • Vorteilswelt

    Service

    • Meine Daten
    • Umzug
    • Urlaub
    • Nachsendung
    • Zustellreklamation
    • FAQ
  • Anzeigen

    Immobilienmarkt

    • Miet- und Kaufobjekte finden und anbieten

    Stellenmarkt

    • Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte

    SZ-Gedenken

    • Traueranzeigen, Gedenken und Nachrufe

    Reiseangebote

    • Individualreisen vergleichen und buchen

    Weitere Angebote

    • Kaufdown
    • Bildungsmarkt
    • Ladenwelten
    • Maps
    • Branchenbuch
    • Anzeigen buchen
    • Meine Anzeigen
    • Mediadaten
bedecktMünchen 19°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 45/2012 Literatur

Nachschlag

Marlene Sørensen   Illustrationen: Nishant Choksi

Kein Buch wurde dieses Jahr heftiger diskutiert als der Sadomaso-Bestseller Shades of Grey. Jetzt kommen die dreisten Kopien. Eine Übersicht.

  • Einsam in der Wüste

    Wie sieht das Leben einer Stripperin in Las Vegas aus? Die Österreicherin Stefanie Moshammer verbrachte zwei Monate in der Stadt der Extreme und merkte dabei, dass dort die Liebe oft nur inszeniert ist.

    Interview: Ines Abraham
  • Anzeige

    Auf Schicht

    Stimme des Volkes, Feingeist, Musikminister? Auch. Aber Herbert Grönemeyer, der in wenigen Tagen seine Deutschland-Tournee beginnt, ist anders, als ihn viele sehen. Unterwegs mit einem Mann, der seinen Job erstaunlich hemdsärmelig angeht.

    Von Max Fellmann
  • »Die Kugel traf ihn ins Herz«

    Die niederländische Schmuckdesignerin Bibi van der Velden arbeitet mit Mammutstoßzähnen und Käferflügeln. Sie will mit ihrem Schmuck Geschichten erzählen – die meisten vergisst man nicht so schnell. 

    Interview: Anne Waak
  • Alter Glanz

    Der italienische Archäologe Sebastiano Tusa hat einen legendären Schatz gehoben. Damit will er Sizilien retten – mindestens.

    Von Jakob Schrenk
  • Sagen Sie jetzt nichts, Palina Rojinski

    Moderatorin und Schauspielerin Palina Rojinski im Interview ohne Worte über ihren Aufstieg, Facebook-Likes und das Ende eines guten Tages.

  • Das zweite Gesicht

    Der Künstler Sebastian Bieniek schafft mit Haaren und Make-up ganz neue Persönlichkeiten.