Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 20°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 47/2012 Mode

Schwingt die Kufen

Fotos: Timo Stammberger; Styling: Almut Vogel

Man muss mit der neuen Wintermode nicht gleich seinen Partner aufs Glatteis führen. Aber das Gute ist: Man könnte.

Nein, das hier ist kein klassischer Paarlauf, sondern, natürlich - Eistanzen. Der Unterschied: Es ist etwas weniger akrobatisch, gilt jedoch als technisch anspruchsvollste Disziplin des Eislaufens. Eleganter ist es sowieso, erst recht, wenn eines der besten Paare Deutschlands für uns aufs Eis geht: Tanja Kolbe und Stefano Caruso. Sie: Kleid: Lacoste, Strumpfhose: Fogal. Er: Pullover: J.W. Anderson, Trainingshose: Nike.
  • Sagen Sie jetzt nichts, Björn Ulvaeus

    ABBA-Gitarrist Björn Ulvaeus im Interview ohne Worte über alte Bühnenoutfits, seine Reaktion, wenn irgendwo »Waterloo« läuft, und eine Frage, die er nie mehr hören möchte.

  • Anzeige

    Sagen Sie jetzt nichts, Joshua Kimmich

    Der Fußballprofi Joshua Kimmich im Interview ohne Worte über seinen häufigsten Gesichtsausdruck auf Instagram, das »Mia san mia«-Gefühl und seinen Plan B zum Fußballer-Leben.

  • Sagen Sie jetzt nichts, Jochen Schweizer

    Der Erlebnis-Verkäufer Jochen Schweizer im Interview ohne Worte über die gefährlichste Sportart, Tage ohne Adrenalin und seinen früheren Beruf als Stuntman.

  • Verrückte Nudel

    Auf Sardinien wird die komplizierteste Pasta der Welt gemacht. Aber wohl nicht mehr lange: Kaum jemand beherrscht noch die Zubereitung. Zeit für eine  Rettungsmission.

    Von Jakob Schrenk
  • Sagen Sie jetzt nichts, Thurston Moore

    Der Sänger und Gitarrist Thurston Moore im Interview ohne Worte über das Leben in London, seine Meinung über Popmusik und die Idee, ein Duett mit Lady Gaga zu singen.

  • Uhrsache und Wirkung

    Mit einer Smartwatch kann jeder Hobbysportler seine Laufschritte zählen. Das führt zu mehr Disziplin - und zu Ideen, die Geräte zu überlisten.

    Von Max Scharnigg