Anzeige

aus Heft 50/2012 Ein Interview ohne Worte Noch keine Kommentare

Sagen Sie jetzt nichts, H. P. Baxxter

Scooter-Frontmann H. P. Baxxter über Ausgeglichenheit, in Wachs gegossene Bühnenposen und Soja-Drinks.

Fotos: Axel Martens

  • Sagen Sie jetzt nichts, H. P. Baxxter

Sie wirken immer so ausgeglichen und zufrieden. Wie machen Sie das?

Mehr Bildergalerien

  • Zeitmaschine

    Zeitmaschine

    Vietnam, Gitarren, die Liebe, der Krebs: Unser Autor ist einer ungewöhnlichen Lebensgeschichte aus Amerika nachgegangen, wunderschön und traurig zugleich. Sie steckt in einem Porsche. Von Jochen Arntz

  • Sagen Sie jetzt nichts, Anastacia

    Sagen Sie jetzt nichts, Anastacia

    Die Sängerin im Interview ohne Worte über Wiedergeburt, Elton John und ihre Brustkrebs-Erkrankung.

  • »Die Vögel zwitschern, die Welt ist so normal um dich rum - und du läufst um dein Leben«

    »Die Vögel zwitschern, die Welt ist so normal um dich rum - und du läufst um dein Leben«

    Im Sommer 1989 will eine Gruppe DDR-Bürger über die ungarische Grenze in den Westen fliehen. Ein Filmteam begleitet sie. Der Fernsehbeitrag läuft in den Tagesthemen . Tausende in der DDR sehen zu - und fahren ebenfalls los. Kurze Zeit später fällt die Mauer. Wir haben sie 25 Jahre später zum Interview im ungarischen Grenzort Fertörákos wieder zusammengebracht: die Filmer, eine der Geflohenen - und den Soldaten, der ihnen half. Von Kerstin Greiner

  • Neues San Franciso

    Neues San Franciso

    Das Erdbeben 1906 vor der Küste Nordkaliforniens war eine der schlimmsten Naturkatastrophen in den Vereinigten Staaten. Shawn Clover hat Fotomontagen aus den damaligen Zerstörungen und dem heutigen Bild San Franciscos erstellt. Von Friederike Krüger (Interview)

  • Sagen Sie jetzt nichts, Collien Ulmen-Fernandes

    Sagen Sie jetzt nichts, Collien Ulmen-Fernandes

    Collien Ulmen-Fernandes im Interview ohne Worte über Spießigkeit und über klassisches und modernes Tanzen.

  • Die Tore deines Lebens

    Die Tore deines Lebens

    Holland und Lumumba, Papa und Panenka: Die großen Fußballturniere sind nie wirklich vorbei. Denn sie können sehr dabei helfen, Ordnung in die eigene Biografie zu bringen. Von Andreas Bernard