• Abo

    Angebote

    • SZ Plus
    • SZ Print
    • Studenten-Rabatt
    • Leser werben Leser
    • Vorteilswelt

    Service

    • Meine Daten
    • Umzug
    • Urlaub
    • Nachsendung
    • Zustellreklamation
    • FAQ
  • Anzeigen

    Immobilienmarkt

    • Miet- und Kaufobjekte finden und anbieten

    Stellenmarkt

    • Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte

    SZ-Gedenken

    • Traueranzeigen, Gedenken und Nachrufe

    Reiseangebote

    • Individualreisen vergleichen und buchen

    Weitere Angebote

    • Kaufdown
    • Bildungsmarkt
    • Ladenwelten
    • Maps
    • Branchenbuch
    • Anzeigen buchen
    • Meine Anzeigen
    • Mediadaten
bedecktMünchen 20°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 03/2013 Stil leben

Das Glück der Erde...

Fotos: Alexandra Vogt

… na ja, so weit muss man vielleicht nicht gehen. Aber schöne und gleichzeitig robuste Teppiche, wie sie diese Pferde auf dem Rücken tragen, machen zumindest einen Riesenspaß. Auch den Pferden.

Extrem tragbar, die neue Wintermode! Die Fuchsstute hält normalerweise nicht gern still, beim Teppich »Folk« von Sylvain Willenz für Chevalier édition mach sie eine Ausnahme.
  • Zwei Welten

    Im Athener Nachtleben liegen zwischen Dekadenz und Revolte nur ein paar Minuten zu Fuß.

    Von Moritz Baumstieger
  • Anzeige

    Die Tapete

    Sinn des Klebens: Für ihre Lieblingstapete nahm unsere Autorin sogar einen Ehekrach in Kauf.

    Von Susanne Schneider
  • Die Ziegelwand

    Auf der Suche nach schönen Ziegeln hat unsere Autorin in ihrer Wohnung sogar mal den Putz von der Wand geschlagen. Nur um zu merken: Isarkiesel ist nicht gleich Backsteinwand.

    Von Barbara Höfler
  • Die Fliesenwand

    Wer gleich an Metzgereien und Pissoirs denkt, hat nichts verstanden. Eine Ehrenrettung der Fliese.

    Von Paul-Philipp Hanske
  • Sagen Sie jetzt nichts, Katharina Grosse

    Die Künstlerin Katharina Grosse im Interview ohne Worte über leere Wände, Frauen im Kunstbetrieb und die seltsamen Ansichten von Georg Baselitz.

  • Die Betonwand

    Kein Material verkörpert den modernistischen Fortschrittsglauben so sehr wie Beton. Selbst im Wohnzimmer.

    Von Alexander Runte