Anzeige

Neue Fotografie 1 Kommentar

Fall ins Bodenlose

Wir stellen Ihnen jede Woche talentierte, junge Fotografen vor. Diesmal: Jan Lieske mit seiner Porträtserie über Menschen, die Privatinsolvenz angemeldet haben.


Von Nadine Hackemer (Interview)  Fotos: Jan Lieske

  • Fall ins Bodenlose

Nadine F.: »Mit 18 Jahren auf der CEBIT den ersten Handyvertrag. Ich habe mich gefreut wie eine Schneekönigin. Nach einem halben Jahr wurden es riesige Rechnungen und ich kümmerte mich nicht mehr darum. Später kamen andere Verträge, der Hund und keine berufliche Perspektive, das wieder ausgleichen zu können. Alles glitt mir aus den Händen.«

Mehr Bildergalerien

  • Skifahren mit Marc Girardelli

    Skifahren mit Marc Girardelli

    Ein rasanter Tag auf der Piste mit dem Weltmeister, der in seinem Leben oft stürzte - aber dafür nie Gefahr lief, abzuheben. Von Rainer Stadler

  • Sagen Sie jetzt nichts, Annett Louisan

    Sagen Sie jetzt nichts, Annett Louisan

    Sängerin und Songschreiberin Annett Louisan über gute Musik, kleine Menschen und die Vorteile, die man hat, wenn man eine Frau ist.

  • Aufdrehen mit George Clinton

    Aufdrehen mit George Clinton

    Einladung in ein Londoner Studio: Man könne den großen alten Mann der Funkmusik treffen und viel von ihm lernen, hieß es. Da wollte unser Kollege unbedingt hin - seitdem fühlt er sich tatsächlich ein bisschen funky. Von Johannes Waechter

  • Der Letzte macht das Licht aus

    Der Letzte macht das Licht aus

    Zeitungskrise in den USA: Der Fotograf Will Steacy hat über mehrere Jahre die dramatischen Veränderungen bei der Tageszeitung »Philadelphia Inquirer« dokumentiert. Von Jeanne Jacobs (Interview)

  • Müde bin ich...

    Müde bin ich...

    ... aber finde ich Ruh? Andere Länder, andere Betten: Wie Decken und Matratzen die Menschheit prägen. Eine Kulturgeschichte des Schlafens. Von Kathrin Passig

  • Familie Kunterbunt

    Familie Kunterbunt

    Ob Geschirrtücher, Wassergläser oder Bettwäsche: Die holländischen Designer Carole Baijings und Stefan Scholten verschönern mit Farbspielen die Welt im Kleinen. Und sind damit groß rausgekommen. Von Gabriela Herpell