Anzeige

aus Heft 05/2013 Fernsehen 2 Kommentare

»Jedes Schicksal ist besonders«

Zwei Dokumentarfilmer aus Berlin haben 30 Menschen in ihrer Nachbarschaft mehr als ein Vierteljahrhundert lang mit der Kamera begleitet. Ihre Filme zeigen: Nichts ist spannender, anrührender und abgründiger als das ganz normale Leben.

Von Tobias Haberl (Interview) 

  • »Jedes Schicksal ist besonders«

Nach 26 Jahren endlich mal vor der Kamera: die Dokumentarfilmer Hans-Georg Ullrich (links) und Detlev Gumm vor ihrem Büro in der Nähe des Berliner Bundesplatzes.

Mehr Bildergalerien

  • Du wirst ja ganz rot!

    Du wirst ja ganz rot!

    Klarer Fall von Sonnenbrandstiftung: Diese klassischen Hauttypen werden auch in diesem Sommer oft in Strandnähe gesichtet.

  • Das alte Lied

    Das alte Lied

    René Kollo galt einst als bester Wagner-Tenor der Welt. Sein letzter Auftritt in Bayreuth ist lange her, trotzdem kommt er jedes Jahr wieder zu den Festspielen. Es sind traurige Besuche. Von Florian Zinnecker

  • Sagen Sie jetzt nichts, Erwin Huber

    Sagen Sie jetzt nichts, Erwin Huber

    Der ehemalige CSU-Chef im Interview ohne Worte über seinen Nachfolger Horst Seehofer, seinen Musikgeschmack und Multikulti.

  • Luxus - Export

    Luxus - Export

    Wohin verschwinden die Autos, die in Deutschland gestohlen werden? Von den teuren Modellen taucht ein großer Teil im fernen Tadschikistan wieder auf. Eine Reise dorthin zeigt, dass das mit vielen korrupten Zöllnern zu tun hat - und dem merkwürdigen Herrscher des Landes. Von Christoph Cadenbach

  • Sagen Sie jetzt nichts, Cro

    Sagen Sie jetzt nichts, Cro

    Seit etwa zwei Jahren hat Cro viel Erfolg und wenig Zeit. Der Musiker mit der Pandamaske im Interview ohne Worte über Hip-Hop-Posen, Kampfdrohnen und Sex mit Maske.

  • Ruhe in Frieden

    Ruhe in Frieden

    Die russische Fotografin Maria Ionova-Gribina bestattet tote Tiere auf aufwendig arrangierten Blumenteppichen. Weil sie findet, dass auch Tiere einen würdevollen Abschied verdient haben. Von Christian Endt (Interview)