bedeckt München
Anzeige
Anzeige

aus Heft 07/2013 Essen & Trinken

Läuft!

Kerstin Greiner  Fotos: Mierswa & Kluska / Styling: Klaus St. Rainer und Johannes Bayer (Goldene Bar)

Jahrelang galt Filterkaffee als oll, spießig und Draußen-nur-Kännchen. Jetzt ist er auf einmal wieder voll da - weil ein paar schlaue Koffeinfans mit aufwendigen Brühtechniken experimentieren.

SIPHON Eine Halogenlampe oder ein Spiritusbrenner erhitzt Wasser, das durch ein Steigrohr nach oben in den Kaffeebehälter drückt und durch einen Filter wieder zurückläuft. Es dauert etwa 90 Sekunden, bis der fertige Kaffee wieder unten ankommt. Für sehr klaren Kaffee mit vollem Geschmack.
  • Die starken Frauen von Maré

    Die Fotografin Kristin Bethge war dort unterwegs, wo sich nicht mal die Polizei hintraut: In Maré, der gefährlichsten Favela von Rio de Janeiro, traf sie auf Frauen, die sich auch von den Waffen der Dealer nicht einschüchtern lassen.

    Interview: Johanna Schwarz
  • Anzeige

    UFO oder Zimmerlampe?

    Die Bundesregierung hält für ausgeschlossen, dass in Deutschland je ein UFO landet. Gut zu wissen: Bei Zimmerlampen geht der Trend nämlich in die unendlichen Weiten des Alls.

  • Dieser Chip simuliert einen Menschen

    In einem Berliner Hinterhof arbeiten Wissenschaftler daran, den menschlichen Organismus im Maßstab 1:100 000 darzustellen. Das Jahrhunderprojekt könnte Tierversuche überflüssig machen.

    Von Dirk Gieselmann
  • Sagen Sie jetzt nichts, Zaz

    Die Chansonsängerin im Interview ohne Worte über Schulverweise, Vergleiche mit Edith Piaf und Gespräche mit der Natur.

  • Hang zum Malen

    Die meisten Ski- und Wanderpanoramen, die weltweit in Gebirgen hängen, hat Heinz Vielkind aus Österreich gemalt. Zu Besuch bei einem Künstler, der für seine Arbeit Berge versetzt – und das ist auch wörtlich gemeint.

    Von Till Krause
  • »Zieh in den Krieg! Mach Kunst!«

    Michael D. Fay hatte neun Jahre lang den Auftrag, für die US-Armee Kunstwerke anzufertigen. Nicht im Atelier, sondern im Feld, unter anderem in Afghanistan und im Irak. Jetzt ist der »US War Artist« im Ruhestand.

    Interview: Lea Hampel