Anzeige

aus Heft 07/2013 Essen & Trinken 10 Kommentare

Läuft!

Jahrelang galt Filterkaffee als oll, spießig und Draußen-nur-Kännchen. Jetzt ist er auf einmal wieder voll da - weil ein paar schlaue Koffeinfans mit aufwendigen Brühtechniken experimentieren.

Von Kerstin Greiner  Fotos: Mierswa & Kluska / Styling: Klaus St. Rainer und Johannes Bayer (Goldene Bar)

SIPHON Eine Halogenlampe oder ein Spiritusbrenner erhitzt Wasser, das durch ein Steigrohr nach oben in den Kaffeebehälter drückt und durch einen Filter wieder zurückläuft. Es dauert etwa 90 Sekunden, bis der fertige Kaffee wieder unten ankommt. Für sehr klaren Kaffee mit vollem Geschmack.

Mehr Bildergalerien

  • Offenbacher Offenbarung

    Offenbacher Offenbarung

    Der deutsche Designer Sebastian Herkner mischt Materialien und Stile, Handwerk und Hightech – und ist so zum neuen Überflieger der Branche geworden. Ein Atelierbesuch. Von Max Scharnigg

  • Halbe Miete

    Halbe Miete

    Wer WG-Inserate aus sechs Jahrzehnten liest, erfährt viel darüber, wie unser Land sich verändert hat. Eine Auswahl.

  • Die Kommunity

    Die Kommunity

    In San Francisco schließen sich Start-up-Gründer und Computergenies zu neuen Wohngemeinschaften zusammen. Wie einst die Hippies träumen sie von einer besseren Welt. Sie meinen damit aber etwas anderes. Von Patrick Bauer

  • Der Flur

    Der Flur

    Ein Niemandsland in jeder WG. Von Roland Schulz

  • Sagen Sie jetzt nichts, Clueso

    Sagen Sie jetzt nichts, Clueso

    Der Musiker Clueso über seine WG-Erfahrungen, Yoga und die Trinkfestigkeit von Udo Lindenberg.

  • Das Bad

    Das Bad

    Der heikelste Teil jeder WG. Von Franziska von Malsen