Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

aus Heft 37/2013 Ein Interview ohne Worte

Sagen Sie jetzt nichts, Peer Steinbrück

Fotos: Alfred Steffen

Ein Foto-Interview ohne Worte, in dem der SPD-Kanzlerkandidat nichts sagt und doch alles verrät: über nicht so nette Spitznamen, Angela Merkels Krisenmanagement und das Geheimnis seiner glücklichen Ehe.

Pannen-Peer, Problem-Peer, Peerlusconi - um nette Spitznamen müssen Sie sich keine Sorgen machen, oder?
  • Zwischen Himmel und Beton

    Mythos »Mainhattan«: Der Fotograf Sebastian Gabriel findet, Frankfurt und New York haben mehr gemeinsam als nur Wolkenkratzer. Das zeigen auch seine Bilder – auf sehr intime Art und zugleich mit einer gewissen Distanz.

    Von Anna-Elena Knerich
  • Anzeige

    Würden Sie für Putin ein Privatkonzert spielen?

    Die Geigerin Lisa Batiashvili über Musik als Gottesbeweis, untalentierte Geigenkinder und verbotene Verrenkungen beim Musizieren.

  • Der Riss

    Der David von Michelangelo, eines der berühmtesten Kunstwerke der Welt, hat eine große Schwäche: die Fußgelenke. Je öfter die Erde um Florenz bebt, desto größer die Gefahr, dass die Figur bricht.

    Von Sam Anderson
  • Welche Art Mensch finden Sie faszinierend?

    Der Performance-Künstler Ulay über das Wohnen in einem Citr oën-Bus, wie intelligent ein brillanter Künstler sein muss und Eigenschaften, die an ihm selbst völlig durchschnittlich sind.

  • Was wäre die Welt ohne Händel?

    Die Mezzosopranistin Joyce DiDonato über ihren Vornamen, ihre Lieblings-Yogaposition und wie man auf der Bühne auf keinen Fall aussehen sollte.

  • Wo die Steifftiere herkommen

    Der Fotograf Hannes Rohrer hat die alte Steiff-Fabrik besucht und die Bilder in einem Buch festgehalten.  

    Von Anna-Elena Knerich