bedeckt München 25°
Anzeige
Anzeige

aus Heft 33/2014 Gesellschaft/Leben

Luxus - Export

Christoph Cadenbach  Fotos: Jörg Brüggemann

Wohin verschwinden die Autos, die in Deutschland gestohlen werden? Von den teuren Modellen taucht ein großer Teil im fernen Tadschikistan wieder auf. Eine Reise dorthin zeigt, dass das mit vielen korrupten Zöllnern zu tun hat - und dem merkwürdigen Herrscher des Landes.

Auf den Straßen der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe fahren auffallend viele Luxusautos. Auch Staatspräsident Emomalii Rahmon ist allgegenwärtig - wie auf dem Plakat oben, auf dem er in einem Kornfeld steht. Er inszeniert sich als fürsorglicher Landesvater, seine Politik aber hat nur sehr wenige Tadschiken reich gemacht.
  • Graffiti: Was steht da eigentlich?

    Der französische Künstler Mathieu Tremblin schreibt Graffiti ordentlich nach. Dennoch bleiben viele Fragen offen.

    Von Rainer Stadler
  • Anzeige

    Sagen Sie jetzt nichts, Jojo Moyes

    Die Schriftstellerin Jojo Moyes über ihren Erfolgsroman »Ein ganzes halbes Jahr«, Joanne Rowling und Tricks bei Schreibblockaden.

  • Leben im Abseits

    Seit knapp 50 Jahren wachsen die israelischen Siedlungsgebiete im Westjordanland. Viele Beobachter sehen in ihnen ein entscheidendes Hindernis für den Frieden in Nahost. Der Fotograf Philipp Meuser wollte die Siedler genauer kennenlernen.

    Interview: Christina Özlem Geisler
  • Sagen Sie jetzt nichts, Irina Shayk

    Unterwäschemodel Irina Shayk im Interview ohne Worte über Tschaikowski, ihren Durchbruch in der Modebranche und doofe Posen.

  • Humor, der auf der Straße liegt

    Jonas Natterer liebt seine Heimatstadt in Tirol für die gute Luft, die warmherzigen Bewohner - und die unfreiwillige Komik, die er dort im Alltag entdeckt. Hier zeigt er uns seine liebsten Fundstücke.

    Interview: Annabel Dillig
  • Sagen Sie jetzt nichts, Martin Wuttke

    Schauspieler Martin Wuttke im Interview ohne Worte über Adolf Hitler, Quentin Tarantino und seine voraussichtliche Todesursache.