bedeckt München 24°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Neue Fotografie

  • Abschied von Lucky
    Anzeige
    Neue Fotografie

    Abschied von Lucky

    Der Fotograf Jorge del Río hat drei Wochen im Waisenhaus von Mama Makimei in Kenia verbracht. Krankheiten, Tod und Trauma sind dort allgegenwärtig. Trotzdem lässt das Begräbnis eines Babys niemanden kalt. Interview: Johanna Schwarz

  • »Fast jeder hat schon jemanden verloren«
    Neue Fotografie

    »Fast jeder hat schon jemanden verloren«

    Die Fotografin Kristin Bethge war dort unterwegs, wo sich nicht mal die Polizei hintraut: In Maré, der gefährlichsten Favela von Rio de Janeiro, traf sie auf Frauen, die sich auch von den Waffen der Dealer nicht einschüchtern lassen. Interview: Johanna Schwarz

  • Gut versteckter Luxus
    Neue Fotografie

    Gut versteckter Luxus

    Wer im Winter campt, muss ganz schön arm dran sein, dachte sich der Fotograf Daniel Gebhart de Koekkoek. Auf einem Campingplatz in St. Moritz merkte er, dass das Gegenteil richtig ist. Interview: Johanna Schwarz

  • Anzeige
  • Zutritt verboten
    Neue Fotografie

    Zutritt verboten

    Seine größten Geheimnisse verbirgt das russische Militär in »geschlossenen Städten«, die man als normaler Mensch nicht betreten darf. Der Fotograf Sergey Novikov hat sich trotzdem dort umgesehen. Interview: Johanna Schwarz

  • »Überall lagen Brüste herum«
    Neue Fotografie

    »Überall lagen Brüste herum«

    In einem chinesischen Dorf steht eine Fabrik für Sexpuppen. Die Fotografen Marco van Duyvendijk und Xiaoxiao Xu wappneten sich für einen Ausflug in eine schmuddelige Halbwelt – und wurden vom Gegenteil überrascht. Interview: Johanna Schwarz

  • Spuren der Sklaverei
    Neue Fotografie

    Spuren der Sklaverei

    Im Süden des Irans lebt eine fast vergessene Minderheit: Die Afro-Iraner, deren Vorfahren einst als Sklaven oder Seeleute ins damalige Persien kamen. Der Fotograf Mahdi Ehsaei hat sich auf die Suche nach ihnen gemacht. Interview: Bence Jünnemann-Illés

  • Brüder und Schwestern
    Neue Fotografie

    Brüder und Schwestern

    Mennoniten haben eine lange Geschichte der Unterdrückung und Verfolgung hinter sich. Die deutsche Fotografin Mika Sperling besuchte Gemeinden an allen Enden der Welt und berichtet aus dem Leben der Glaubensgemeinschaft. Interview: Bence Jünnemann-Illés

  • Die Kinder von Tschernobyl
    Neue Fotografie

    Die Kinder von Tschernobyl

    Jedes Jahr bringt eine Hilfsorganisation Kinder aus der Gegend um Tschernobyl nach Wales. Ein britischer Fotograf hat dokumentiert, wie sie sich erholen und in der fremden Umgebung selbst alltäglichste Dinge bestaunen. Interview: Bence Jünnemann-Illés

  • »Wir hielten uns ganz fest«
    Anzeige
    Neue Fotografie

    »Wir hielten uns ganz fest«

    22 Jahre nachdem sie zur Adoption freigegeben wurde, machte sich die Amerikanerin Ashley Comer auf den Weg, um ihre leibliche Mutter Sheila kennenzulernen. Mit der Kamera dokumentierte sie das emotionale Treffen. Interview: Anna Russell und Alisa Augustin