Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Gesundheit

  • Leichter Schwindel
    Anzeige
    Gesundheit

    Leichter Schwindel

    Kaum ein Patient sagt im Behandlungszimmer die Wahrheit über sich. Die Ärzte wissen das sogar – und haben ihre eigenen Methoden entwickelt, die Patienten zu durchschauen. Von Susanne Schneider

  • Finger weg
    Gesundheit

    Finger weg

    Wer vor der Klinke einer öffentlichen Toilette steht, malt sich oft aus, wie viele Keime darauf versammelt sind. Der Grafikdesigner Jean Jullien hat beobachtet, mit welchen Vermeidungsstrategien die Türen geöffnet werden.

  • Lieber kein Wort
    Gesundheit

    Lieber kein Wort

    Bei einer Frau wird Krebs erkannt. Ihre Tochter verschweigt ihr die Diagnose - warum, erzählt sie hier anonym. Protokoll: Annabel Dillig

  • Anzeige
  • Warten, bis der Arzt kommt
    Gesundheit

    Warten, bis der Arzt kommt

    Wer in Deutschland psychisch krank wird, muss besonders stark sein: Bis zur Therapie vergehen oft Monate, Patienten werden sich selbst überlassen. Warum ändert sich nichts? Chris Tomas

  • »Mehrere Tote an einem Wochenende, das müssen Sie erst mal verkraften«
    Gesundheit

    »Mehrere Tote an einem Wochenende, das müssen Sie erst mal verkraften«

    Seit HIV 1982 erstmals in Deutschland diagnostiziert wurde, kämpft die Frankfurter Ärztin Eilke Brigitte Helm dagegen: Unermüdlich behandelt sie Patienten, forscht und schreibt. Ein Gespräch über Aids damals und heute. Gabriela Herpell und Meike Mai (Interview)

  • Der Stumpf
    Gesundheit

    Der Stumpf

    Das rechte Bein dieses Mannes war normal und gesund. Aber er wollte es weghaben. Also baute er sich eine Guillotine. Das klingt irre, der Mann weiß das. Er ist schließlich nicht verrückt. Björn Stephan

  • »Ich habe mich oft geschämt«
    Gesundheit

    »Ich habe mich oft geschämt«

    Maria Furtwängler und Ursula von der Leyen: Die Fernsehkommissarin und die Ministerin verbindet nicht nur der erlernte Beruf (beide sind Ärztin), sie teilen auch ein Schicksal - die Demenz ihrer Väter. Ein Gespräch über den langen Abschied. Alexandra Borchardt und Susanne Schneider (Interview)

  • Wolle mer se rein lasse?
    Gesundheit

    Wolle mer se rein lasse?

    Frischluft ist das effizienteste Medikament der Welt: Kostet nichts, ist ganz leicht anzuwenden - und tut nicht nur uns, sondern auch unseren Häusern gut. Till Raether

  • Das Morgengrauen
    Anzeige
    Gesundheit

    Das Morgengrauen

    Sie denken, Schlafwandler laufen einfach nur friedlich herum? Schön wäre es. Vier unglaubliche Fälle. Till Krause