Anzeige

Alle Texte zu Kino/Film/Theater

  • »Man muss seine Abgründe kennen«

    »Man muss seine Abgründe kennen«

    Der französische Schauspieler Vincent Cassel gilt als ein Mann, den auch Männer ganz schön männlich finden. Dabei legt er selbst viel Wert auf seine feminine Seite. (Andererseits - könnte das vielleicht das Geheimnis seiner Wirkung sein?) Von Gabriela Herpell (Interview)

  • Immer weniger

    Immer weniger

    Ich mach’s mir nicht leicht, ich mach mich leichter - Matthew McConaughey erhöht seine Chancen auf den Oscar mit dem Lieblingstrick vieler Hollywood-Stars: für Rollen dramatisch an Gewicht verlieren. Von Max Fellmann

  • »Am höflichsten sind leere Wände«

    »Am höflichsten sind leere Wände«

    Wes Andersons neuer Film handelt von einem außergewöhnlichen Hotel. Der Regisseur selbst schätzt unterwegs vor allem verständliche Dusch-Armaturen und Zimmer ohne Telefon und Fernseher. Ein Gespräch über das Leben in fremden Räumen. Von Sven Michaelsen (Interview)

  • Anzeige
  • »Keiner ist frei von Neid«

    »Keiner ist frei von Neid«

    Martina Gedeck und Corinna Harfouch prägen seit mehr als zwanzig Jahren den deutschen Film - und gelten als Konkurrentinnen um die Rollen starker Frauen. Ausführlich unterhalten haben sie sich nie. Bis jetzt. Eine Begegnung. Von Thomas Bärnthaler und Gabriela Herpell (Interview)

  • Das Schweiger-Dilemma

    Das Schweiger-Dilemma

    Deutschlands erfolgreichster Filmstar wird 50, und immer noch gilt: Die einen verehren Til Schweiger, die anderen lehnen ihn ab. Warum spaltet dieser Mann so sehr? Wir haben ihn über mehrere Monate begleitet - und Antworten gefunden. Von Tobias Haberl

  • »Ich war jede Nacht bis zum Anschlag besoffen«

    »Ich war jede Nacht bis zum Anschlag besoffen«

    Der Schauspieler John Goodman ist gerade wieder in großartigen Rollen zu sehen. Was man ihm kaum mehr anmerkt: Er war jahrelang harter Alkoholiker. Von Lars Jensen (Interview)

  • Der Acht-Milliarden-Dollar-Mann

    Der Acht-Milliarden-Dollar-Mann

    Als Kind musste Tom Hanks stundenlang allein Bus fahren - heute sucht der erfolgreichste Schauspieler aller Zeiten in seinen Rollen die Einsamkeit. Ein Gespräch über die Momente im Leben, in denen ein Mann auf sich selbst gestellt ist. Von Alexandros Stefanidis (Interview)

  • »Ich habe den Erfolg nicht gepachtet«

    »Ich habe den Erfolg nicht gepachtet«

    Er hat mit seinen Filmen mehr Deutsche ins Kino gelockt als jeder andere, in den letzten Jahren musste Michael »Bully« Herbig aber auch Flops verkraften. Und jetzt? Eine neue Sitcom, ein neuer Film. Ein Gespräch übers Weitermachen. Von Max Fellmann (Interview)

  • »Ob King Kong mich verändert hat? Oh ja!«

    »Ob King Kong mich verändert hat? Oh ja!«

    Andy Serkis spielt die berühmtesten Affen der Filmgeschichte - andere Rollen sind ihm inzwischen egal. Er sagt: lieber spannende Tiere als eindimensionale Menschen. Von Tobias Kniebe (Interview)