Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Literatur

  • Der Herr der himmlischen Bücher
    Anzeige
    Literatur

    Der Herr der himmlischen Bücher

    Zwölf Millionen Euro kostet das teuerste Buch im Besitz von Heribert Tenschert, Sammler mittelalterlicher Handschriften. Eigentlich zu billig, findet er.

  • Das Buch
    Literatur

    Das Buch

    Vor zwanzig Jahren fand unser Autor: Kaum einer fasst das Leben so gut in Worte wie Milan Kundera. Jetzt hat er ihn noch mal gelesen. Und, äh, nun ja … Von Lorenz Wagner

  • »Andy Warhol hat Facebook vorausgesehen«
    Literatur

    »Andy Warhol hat Facebook vorausgesehen«

    Den Weltbestseller »Generation X« hat er nur aus Verlegenheit geschrieben, als Siebenjähriger verehrte er Roy Lichtenstein und sein Arzt hat ihm verboten, ganze Bücher zu essen. Ein Interview mit dem großartig verschrobenen Autoren und Künstler Douglas Coupland.  Von Sven Michaelsen

  • Anzeige
  • »Inflagrante Dolce«
    Literatur

    »Inflagrante Dolce«

    Am Sonntag erscheint mit »The cursed child« die Fortsetzung der Harry-Potter-Reihe. Die berühmte Hauptfigur ist darin Beamter und Familienvater. Exklusiv liegen dem SZ-Magazin die Zaubersprüche vor, die Potter in der Midlife-Crisis braucht. Von Marc Baumann

  • »Welcher Schriftsteller ist kein Kotzbrocken?«
    Literatur

    »Welcher Schriftsteller ist kein Kotzbrocken?«

    Er hat sich von Handke beleidigen lassen, Unverschämtheiten von Bernhard ertragen, Johnson beim Ausrasten zugesehen: Als Cheflektor von Suhrkamp weiß Raimund Fellinger, was es heißt, große Literatur zu bearbeiten. Interview: Sven Michaelsen

  • Ende mit Wende
    Literatur

    Ende mit Wende

    Auch große Romane hätten manchmal einen anderen Schluss verdient. Wir haben Schriftsteller gefragt, wie sie ihre Lieblingsbücher umschreiben würden. Protokolle: Dorothea Wagner und Marc Baumann

  • Deutschstunde
    Literatur

    Deutschstunde

    Schriftsteller sind es gewohnt, sich einem Publikum auszusetzen. Auch Kritik hören sie oft. Aber was, wenn es unfreiwillige Leser sind? Wir haben drei Autoren in Schulklassen geschickt, die gerade ihr Buch durchnehmen. Von Ingo Schulze, Katja Lange-Müller und Dirk Kurbjuweit

  • »Wir bieten ihnen ein zweites Leben«
    Literatur

    »Wir bieten ihnen ein zweites Leben«

    Die Frankfurter Buchmesse ist vorbei. Die meisten neuen Bücher werden sich deutlich schlechter verkaufen als erhofft - wie immer. Dann interessiert sich niemand mehr für die Werke. Außer diesem Mann. Lars Reichardt (Interview)

  • Neues aus der Nische
    Anzeige
    Literatur

    Neues aus der Nische

    Heute kann jeder Hobbyautor sein Werk als E-Book herausbringen. Ein Überblick über absonderliche Werke der Selfpublishing-Branche. Recherche: Moritz Baumstieger