bedeckt München
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Fernsehen

  • Je später der Abend
    Anzeige
    Fernsehen

    Je später der Abend

    Seit 40 Jahren laufen Talkshows im deutschen Fernsehen, aber in letzter Zeit schimpfen alle über das ewige Gelaber. Dabei ist die Idee doch super: interessanten Menschen dabei zuzuhören, wie sie miteinander reden. Man müsste nur alles mal ein Stück runterfahren - das Durcheinander im Studio genauso wie die überzogenen Erwartungen der Zuschauer. Stefan Niggemeier

  • »Sex ohne Humor kann ich nicht ernst nehmen«
    Fernsehen

    »Sex ohne Humor kann ich nicht ernst nehmen«

    Ina Müller hat es zur besten Schnodderschnauze des deutschen Fernsehens gebracht. Ein Gespräch über Alkohol vor der Kamera und die Kunst, mit der Bettdecke nur das Nötigste zu verhüllen. Sven Michaelsen (Interview)

  • »Ich hafte für meine Figuren«
    Fernsehen

    »Ich hafte für meine Figuren«

    Große Kunst oder bloße Provokation? Der TV-Macher Christian Ulmen lässt absurde Gestalten auf echte Menschen los, schaut zu, was passiert - und tritt allen auf die Füße. Ein Gespräch. Max Fellmann und Tobias Haberl (Interview)

  • Anzeige
  • »Der Patriarch sitzt immer noch hier«
    Fernsehen

    »Der Patriarch sitzt immer noch hier«

    Sascha Hehn ist zurück. Ein Gespräch über Traumschiff, Schwarzwaldklinik und seine Zeit im Gefängnis. Und über die Frage, warum er manchmal einfach jemanden verprügeln will. Malte Herwig (Interview)

  • »Ich habe davon profitiert, dass ich eine Frau bin«
    Fernsehen

    »Ich habe davon profitiert, dass ich eine Frau bin«

    Die TV-Moderatorin Anne Will hat sich in einer Männerwelt durchgesetzt. Ein Gespräch über weibliche Strategien und grapschende Vollidioten. Rebecca Casati (Interview)

  • »Jedes Schicksal ist besonders«
    Fernsehen

    »Jedes Schicksal ist besonders«

    Zwei Dokumentarfilmer aus Berlin haben 30 Menschen in ihrer Nachbarschaft mehr als ein Vierteljahrhundert lang mit der Kamera begleitet. Ihre Filme zeigen: Nichts ist spannender, anrührender und abgründiger als das ganz normale Leben. Tobias Haberl (Interview)

  • Zweite Heimat
    Fernsehen

    Zweite Heimat

    Sie war ein Filmstar – jetzt spielt Claire Danes in der Serie Homeland die Rolle ihres Lebens. Ihr Fall zeigt: Fernsehen ist heute oft das bessere Kino. Peter Praschl

  • Gute Besserung!
    Fernsehen

    Gute Besserung!

    Arzt ist ein ziemlich komplizierter Beruf, Fernseharzt dagegen nicht. Man muss nur einige Phrasen beherrschen.

  • Erinnern Sie sich?
    Anzeige
    Fernsehen

    Erinnern Sie sich?

    TV-Weihnachtsserien wie Timm Thaler, Patrik Pacard oder Anna gehörten von 1979 bis 1995 zu den deutschen Feiertagsritualen - wie Plätzchen und Tannenbaum. Die jungen Darsteller wurden über Nacht zu Berühmtheiten. Aber … was wurde später aus den Kinderstars? Wir haben die Helden von damals an einen Tisch gebeten. Gabriela Herpell, Malte Herwig und Marc Baumann (Interview)