Anzeige

Alle Texte zu Politik

  • Wie ist der Geruch ihrer Kindheit?

    Wie ist der Geruch ihrer Kindheit?

    Wer ist dieser Mensch, der unser Land regiert? Wie tickt die Frau, die sie die mächtigste Frau der Welt nennen? Wir haben bekannte Deutsche gebeten, der Bundeskanzlerin jeweils eine Frage zu stellen. Heikle Fragen und persönliche Fragen, kluge Fragen und freche Fragen. Fragen, die ihr jeder von uns gern schon mal stellen wollte. Ein Auszug aus dem heutigen SZ-Magazin.

  • Die blonde Gefahr

    Die blonde Gefahr

    Boris Johnson ist ein Phänomen: Der Londoner Bürgermeister legt einen peinlichen Auftritt nach dem anderen hin – und trotzdem (oder gerade deshalb) lieben ihn alle. Jetzt fragt sich ganz England, wie er wohl die Olympischen Spiele versauen wird. Von Paul Waugh

  • Was gesagt werden muss

    Was gesagt werden muss

    Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, die Fakten schonungslos auszusprechen. Gut, dass wir uns da auf die Politik verlassen können. Von Wolfgang Luef

  • Anzeige
  • Die 90-jährige Hildegard Hamm-Brücher

    Die 90-jährige Hildegard Hamm-Brücher

    Wie geht das: den Männern ebenbürtig sein – ohne Quote? Ein Gespräch über Aufmüpfigkeit und falsch verstandenen Feminismus. Von Tobias Haberl (Interview)

  • Die 100-jährige Clare Hollingworth

    Die 100-jährige Clare Hollingworth

    Die Angst hat sie immer vom Sterben abgehalten, sagt die ehemalige Kriegsreporterin. Am liebsten würde sie gleich wieder losziehen. Von Malte Herwig (Interview)

  • Stillstand

    Stillstand

    Seit der Loveparade-Katastrophe ist Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland eigentlich nicht mehr haltbar. Jetzt droht ihm die Abwahl. Ein letzter Versuch, den Mann zu verstehen. Von Bernd Dörries

  • Das bessere Bagdad

    Das bessere Bagdad

    Nach acht Jahren Krieg gegen den Terror sind die letzten amerikanischen Truppen aus dem Irak abgezogen. Und wo beginnt jetzt das neue Leben? Ausgerechnet in Erbil, mitten im Gebiet der ewig unterdrückten Kurden. Porsche, Marriott und Brioni sind schon da - ein Besuch in der heimlichen Hauptstadt des Irak. Von Malte Herwig

  • Der böse Geist des Bankenviertels

    Der böse Geist des Bankenviertels

    Vor 200 Jahren wurde Charles Dickens geboren, eigentlich könnte ganz London das Jubiläum feiern – aber den wenigsten ist nach Feiern zumute. Weil der Kapitalismus immer mehr Menschen Angst macht. Und keiner hat besser beschrieben als Dickens, wie sie aussieht, die Armut, die heute so vielen droht. Ein Stadtspaziergang durch eine Vergangenheit, die einiges über die Zukunft verrät.   Von Lars Reichardt

  • Völker in Aufruhr

    Völker in Aufruhr

    Der Arabische Frühling hat 2011 die ganze Welt bewegt. Unser Autor ist vier Monate lang durch den Nahen Osten gereist - und weiß jetzt: Die unruhigen Zeiten haben erst begonnen. Von Jürgen Todenhöfer