Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Politik

  • »Merkel hat die Flüchtlinge nicht eingeladen«
    Anzeige
    Politik

    »Merkel hat die Flüchtlinge nicht eingeladen«

    Shimon Peres war Mitte 20, als er den Staat Israel mitgründete, Anfang 30, als er geheime Verhandlungen mit Franz-Josef Strauß über Waffenlieferungen führte und 90, als er sein letztes Amt, Staatspräsident von Israel, niederlegte. SZ-Korrespondent Peter Münch und SZ-Magazin-Redakteur Rainer Stadler haben ihn in Tel Aviv besucht.

  • »Wir haben kein Wort für die Liebe«
    Politik

    »Wir haben kein Wort für die Liebe«

    Nordkoreaner sollen nur ihren Führer lieben. Wer heimlich eine westliche Kinoschnulze auf DVD guckt, riskiert die Hinrichtung. Die aus dem Norden geflohene Koreanerin Yeonmi Park über ein Land ohne Liebe. Interview: Lars Reichardt

  • »Ich kam mir vor wie ein Rebell«
    Politik

    »Ich kam mir vor wie ein Rebell«

    Jungfrauen im Paradies, Menschenfang auf Youtube, Verschwörer überall: Sechs Jahre lang war Dominic Schmitz überzeugter Salafist. Inzwischen ist er ausgestiegen - und kann erklären, warum der radikale Islamismus auch viele Deutsche anzieht. Interview: Frederik Obermaier und Rainer Stadler

  • Anzeige
  • Zisch, Knall, Peng, Klirr!
    Politik

    Zisch, Knall, Peng, Klirr!

    Nach einem Kneipenabend in Berlin-Neukölln gerät unsere Autorin in eine Spontandemo randalierender Anarchisten – und fragt sich danach, warum sie die Autonomen trotz etlicher kaputter Scheiben und Autos nicht ernst nehmen kann. Von Nataly Bleuel

  • Mutter und die Fremden
    Politik

    Mutter und die Fremden

    Wenn Menschen pauschal gegen Ausländer wettern, sollte man ihnen entschlossen gegenübertreten, findet unser Autor. Aber was, wenn es die eigenen Eltern sind? Von Guido Eckert

  • »Ohne das Andere ist jede Kultur leblos«
    Politik

    »Ohne das Andere ist jede Kultur leblos«

    Welche Rechte haben Flüchtlinge? Und wie sieht ein menschenwürdiger Umgang mit ihnen aus? Die Philosophin Seyla Benhabib über Migration, Nationalismus und die Wiederkehr längst überwunden geglaubter Verhaltensmuster. Interview: Krisha Kops

  • Auf engstem Raum
    Politik

    Auf engstem Raum

    Wenn Flüchtlinge tagelang im Laderaum eines Lastwagens unterwegs waren: Wie sieht es dann darin aus? Unser Fotograf hat einen Einblick in beschlagnahmte Transporter bekommen.

  • Die Welt ist nicht genug
    Politik

    Die Welt ist nicht genug

    Immer neue Spendenrekorde, 600 000 Mitglieder: Greenpeace ist so beliebt und erfolgreich wie nie, besonders in Deutschland. Trotzdem steht die Organisation mitten im größten Umbau ihrer Geschichte. Die entscheidende Frage ist: Was genau soll eigentlich gerettet werden? Von Patrick Bauer und Rainer Stadler

  • Guido und der Comandante
    Anzeige
    Politik

    Guido und der Comandante

    Sein Traum war es, mit Che Guevara zu kämpfen. Dazu kam es nie. Büßen musste Guido Fernández Argote trotzdem - sein Leben lang. Von Erwin Koch