Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München -7°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Religion

  • Der zerrissene Papst
    Anzeige
    Religion

    Der zerrissene Papst

    Planlos, einsam, versteinert - oder genau der richtige? Wer ist Papst Benedikt XVI.? Wie haben vier Autoren um ein Porträt gebeten. Von Donna Leon, Gustav Seibt,  Marlene Streeruwitz und Peter Seewald

  • Der einsame Papst
    Religion

    Der einsame Papst

    Dieser Mann ist gebildet und klug wie niemand sonst in der Kirche. Sein Drama: Das Amt treibt ihn in die intellektuelle Isolation. Ein Porträt. Gustav Seibt

  • Der planlose Papst
    Religion

    Der planlose Papst

    Das Unternehmen Kirche steht in der Kritik wie selten zuvor. Der Vorstandsvorsitzende Benedikt XVI. erweist sich dabei als mäßig überzeugender Krisenmanager. Ein Porträt. Donna Leon

  • Anzeige
  • Genau der richtige Papst
    Religion

    Genau der richtige Papst

    Benedikt XVI. ist uneitel, souverän, unbestechlich - und völlig unzeitgemäß. Also ideal für die Gesellschaft, wie sie heute ist. Ein Porträt. Peter Seewald

  • Der versteinerte Papst
    Religion

    Der versteinerte Papst

    Wie viel Gefühl erlaubt die Kirche ihm? Der oberste Hirte hat Schwierigkeiten, die Menschen zu erreichen - weil auch sein Lächeln nie seine Augen erreicht. Ein Porträt. Marlene Streeruwitz

  • Heile, heile Segen?
    Religion

    Heile, heile Segen?

    Turbokapitalismus, Totalökonomisierung - die Kirche müsste die Institution sein, die dem Wahnsinn der Gegenwart Werte entgegensetzt. Warum zum Teufel schafft sie das nicht? Eine Brandrede. Christian Nürnberger

  • Anzeige
    Religion

    "Es wäre eine Katastrophe, wenn die Kirche ihre Grundsätze über Bord werfen würde"

    Der Schriftsteller Martin Mosebach ist Katholik und findet: Religion muss den Menschen überfordern, sonst wird sie banal. Matthias Drobinski und Tobias Haberl (Interview)

Seite 1 2 3