Anzeige

Alle Texte zu Außenpolitik

  • Der Fluch

    Der Fluch

    Dass in diesem indischen Tempel gerade ein milliardenschwerer Schatz gefunden wurde, lief weltweit in den Nachrichten. Kurz darauf starb der erste Entdecker. In Indien glauben viele, das sei erst der Anfang des Unheils: Bis heute traut sich niemand, die letzte der sechs Schatzkammern zu öffnen. Von Christoph Cadenbach

  • Liebesgrüße aus Tripolis

    Liebesgrüße aus Tripolis

    Unsere Autorin hat Muammar al-Gaddafi über 25 Jahre regelmäßig getroffen – es waren Begegnungen mit einem bizarren Mann. Von Marie Colvin

  • Der Rest ist Geschichte

    Der Rest ist Geschichte

    Seit zehn Jahren lagern die Trümmer des 11. September in einer Halle in New York. Jetzt muss geklärt werden: aufheben oder wegschmeißen? Von Till Krause

  • Anzeige
  • Das Blut der Revolution

    Das Blut der Revolution

    Die Welt jubelte mit den Ägyptern, als sie den Diktator Mubarak stürzten. Doch jetzt geht es ums Ganze: In den Slums von Kairo entscheidet sich, ob das Land zur Demokratie findet oder im Bürgerkrieg versinkt. Von Michael Obert

  • Ärger um Sarkozix

    Ärger um Sarkozix

    Ein Präsident im Skandaltaumel, fluchende Fußballer, müde Intellektuelle, jeder gegen jeden: Frankreich ist ganz schön am Ende - n'est-ce pas? Über die Krise eines Landes, das einst als führende Kulturnation galt. Von Sascha Lehnartz

  • Krieg für alle

    Krieg für alle

    Bankdaten? Minarettstreit? Wer wissen will, wie die Schweizer wirklich ticken, sollte mal einen Blick in ihre Bücherregale werfen. Von Max Küng

  • Die Trauminsel

    Die Trauminsel

    Ab nächstem Jahr gehört die Insel Mayotte im Indischen Ozean zur EU. Schon jetzt versuchen Tausende aus Afrika per Boot dorthin zu entkommen, um als Flüchtlinge anerkannt zu werden - für viele endet die Fahrt mit dem Tod. Von Katja Trippel

  • Zwei Männer, ein Ziel

    Zwei Männer, ein Ziel

    Gerhard Schröder und Joschka Fischer sollen beide dafür sorgen, dass Europa an Erdgas kommt. Ihre größten Gegner: Gerhard Schröder und Joschka Fischer. Von Franziska Augstein

  • 2322 Tage Einsamkeit

    2322 Tage Einsamkeit

    Sechs Jahre lang saß Ingrid Betancourt als Geisel im Dschungel. Seit ihrer Befreiung vor wenigen Wochen feiert die ganze Welt sie als Heldin. Von ihrem alten Leben aber ist nichts mehr übrig - nicht mal ihre engsten Freunde. Von Peter Burghardt