Anzeige

Alle Texte zu Mode & Accessoires

  • Zwei wie Pech und Schwefel

    Zwei wie Pech und Schwefel

    Dolce & Gabbana gehören seit fast dreißig Jahren zu den erfolgreichsten Designern. Privat sind sie schon lange kein Paar mehr, beruflich nach wie vor unzertrennlich. Das Geheimnis ihrer Kreativität? Sie lieben sich noch immer - und können herrlich streiten. Von Silke Wichtert und Thomas Bärnthaler (Interview)

  • Nichts leichter als das

    Nichts leichter als das

    Oft übersehen und doch allgegenwärtig: Warum tragen Frauen zurzeit eigentlich so gern feine Armbänder am Handgelenk? Von Silke Wichert (Text)

  • Es rappelt im Karton

    Es rappelt im Karton

    Mario Eimuth betreibt Deutschlands größten Internetshop für Designermode. Ein Gespräch über Schmeichelgrößen und die beste Uhrzeit für Online-Deals. Von Kerstin Greiner

  • Anzeige
  • The Shoe must go on

    The Shoe must go on

    Es gibt nur ein Accessoire, das aus einer Erscheinung einen Auftritt macht: der richtige Schuh. Von Thomas Bärnthaler

  • Katz ist in der kleinsten Hütte

    Katz ist in der kleinsten Hütte

    Welches Schuhwerk DER GESTIEFELTE KATER heute tragen würde? Keine Ahnung. Aber diese Modelle würden wir uns krallen.

  • Schmmmmatz

    Schmmmmatz

    Küsschen links, Küsschen rechts – FROSCHKÖNIG zu sein kann etwas lästig werden: Ständig soll man sich verwandeln, ständig will irgendeine Prinzessin knutschen. Da sollte wenigstens die Lippenstiftfarbe stimmen.

  • Stein gehabt

    Stein gehabt

    … und es wurde »reich für sein Lebtag«. Aber was macht das Mädchen aus dem Märchen dann eigentlich mit den ganzen STERNTALERN? Wir tippen: Schmuck kaufen und schön dekadent rumhängen.

  • Das ist die Rettung

    Das ist die Rettung

    Darauf könnte sich Europa endlich mal einigen: Unter diese Schirme möchte wirklich jeder. Von Marc Baumann

  • Einfach mal schön rumhängen

    Einfach mal schön rumhängen

    Hoffentlich hält der Sommer noch ein bisschen. Die neue Herbstmode macht über dem Geländer so eine gute Figur.