Anzeige

Alle Texte zu Musik

  • Stell dir vor, du hättest den Hintern von Montserrat Caballé

    Stell dir vor, du hättest den Hintern von Montserrat Caballé

    Gesangsstunden? Fand unsere Autorin völlig abwegig. Bis sie selbst welche nahm. Ein Lob in den höchsten Tönen. Von Eva Menasse

  • Feuer, Wut und feine Lyrik

    Feuer, Wut und feine Lyrik

    Erstmals hat die Band Rammstein Journalisten einen tiefen Einblick in ihr Leben und ihre Arbeit gestattet. Für die morgige Ausgabe des SZ-Magazins begleiteten der SZ-Journalist Alexander Gorkow und der Fotograf Andreas Mühe die Musiker mehrere Wochen lang auf ihrer Tournee durch Kanada und die USA. Ein Auszug.

  • Heavy im Abgang

    Heavy im Abgang

    Wer heute als Hard-Rock-Band etwas auf sich hält, bringt einen eigenen Wein auf den Markt. Pröst! Von Christoph Gurk

  • Anzeige
  • Ein Punk wird 50

    Ein Punk wird 50

    … und feiert die erste Geburtstagsparty seines Lebens. Ein Gespräch mit Campino über rare Glücksmomente, seinen Sohn und Minigolf. Von Tobias Haberl und Gabriela Herpell

  • Mick laust der Affe!

    Mick laust der Affe!

    Seit 1962 gibt es die Rolling Stones: 50 unglaubliche Geschichten aus 50 Jahren. Von Johannes Waechter

  • Unter Freunden

    Unter Freunden

    19 Tage Asien: Die Berliner Philharmoniker treffen auf ihre größten Fans. Eine Grenzerfahrung. Von Renate Meinhof

  • »Sechs Häuser – das reicht«

    »Sechs Häuser – das reicht«

    Ein Gespräch mit dem begeisterten Immobilienbesitzer Sting. Von Lars Jensen (Interview)

  • Nicht immer nur das alte Lied

    Nicht immer nur das alte Lied

    Die Sopranistin Christine Schäfer würde die Klassikwelt gern umkrempeln – mehr Pop, mehr Experiment, mehr Vielfalt. Sagen wir so: Es gibt leichtere Aufgaben. Von Gabriela Herpell

  • »Legen Sie sich nie mit dem Gitarristen an!«

    »Legen Sie sich nie mit dem Gitarristen an!«

    Kaum eine Partnerschaft im Pop ist erfolgreicher als die der U2-Musiker Bono und The Edge. Aber deswegen gleich Freunde sein? Ein offenes Gespräch. Von Lars Jensen (Interview)