bedeckt München 26°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Musik

  • Schicksalssymphonie
    Anzeige
    Musik

    Schicksalssymphonie

    Der Stardirigent Zubin Mehta glaubt daran, dass Musik den Menschen Frieden bringen kann. Also reiste er mit dem Bayerischen Staatsorchester nach Kaschmir, an die Grenze zwischen Indien und Pakistan. Aber was hilft Beethoven einer Region, in der seit mehr als sechzig Jahren jeder gegen jeden kämpft? Von Tobias Haberl

  • Alt erwischt
    Musik

    Alt erwischt

    Auf einmal ist da dieses Bild: ein Beastie Boy, ganz bürgerlich, ganz brav. Müssen wir uns Sorgen machen? Max Fellmann

  • »Mein Vater hat gesagt, er traut mir das zu«
    Musik

    »Mein Vater hat gesagt, er traut mir das zu«

    Ist es Fluch oder Segen, in die Familie Wagner hineingeboren zu werden? Katharina Wagner über ein Leben im Bayreuther Festspielhaus. Florian Zinnecker (Interview)

  • Anzeige
  • »Musik kommt aus der Stille und führt in die Stille«
    Musik

    »Musik kommt aus der Stille und führt in die Stille«

    Der berühmte Pianist Alfred Brendel hat nun sechs Jahrzehnte auf der Bühne erlebt. Hier erzählt er, wer besser Klavier spielte als er, welche Pflaster auf die Finger gehören - und was ihm gegen den Lärm seiner Tochter hilft. Malte Herwig

  • Und jetzt alle!
    Musik

    Und jetzt alle!

    Welches Lied wird der nächste Wiesn-Hit? Der Kapellmeister Wolfgang Köbele hat den Ruf, das seit Jahren immer als Erster zu wissen. Jan Stremmel

  • Das alte Lied
    Musik

    Das alte Lied

    René Kollo galt einst als bester Wagner-Tenor der Welt. Sein letzter Auftritt in Bayreuth ist lange her, trotzdem kommt er jedes Jahr wieder zu den Festspielen. Es sind traurige Besuche. Von Florian Zinnecker

  • »Ich trage immer hohe Absätze, wenn ich Lieder schreibe«
    Musik

    »Ich trage immer hohe Absätze, wenn ich Lieder schreibe«

    Wie man sich aus bitterer Armut nach oben kämpft - und warum man sogar Elvis mal einen Korb geben muss: ein Gespräch mit der unzerstörbaren Countrysängerin Dolly Parton. Eric Spitznagel

  • Aufdrehen mit George Clinton
    Musik

    Aufdrehen mit George Clinton

    Einladung in ein Londoner Studio: Man könne den großen alten Mann der Funkmusik treffen und viel von ihm lernen, hieß es. Da wollte unser Kollege unbedingt hin - seitdem fühlt er sich tatsächlich ein bisschen funky. Johannes Waechter

  • »Ich muss unsicher sein«
    Anzeige
    Musik

    »Ich muss unsicher sein«

    Die französische Pianistin Hélène Grimaud wird auf der ganzen Welt gefeiert. Aber am besten geht es ihr, wenn sie sich wie ein Staubkorn im Universum fühlt. Sagt sie. Und das meint sie ernst. Gabriela Herpell (Interview)