• Abo

    Angebote

    • SZ Plus
    • SZ Print
    • Studenten-Rabatt
    • Leser werben Leser
    • Vorteilswelt

    Service

    • Meine Daten
    • Umzug
    • Urlaub
    • Nachsendung
    • Zustellreklamation
    • FAQ
  • Anzeigen

    Immobilienmarkt

    • Miet- und Kaufobjekte finden und anbieten

    Stellenmarkt

    • Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte

    SZ-Gedenken

    • Traueranzeigen, Gedenken und Nachrufe

    Reiseangebote

    • Individualreisen vergleichen und buchen

    Weitere Angebote

    • Kaufdown
    • Bildungsmarkt
    • Ladenwelten
    • Maps
    • Branchenbuch
    • Anzeigen buchen
    • Meine Anzeigen
    • Mediadaten
bedecktMünchen 19°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Kino/Film/Theater

  • »Ich fand immer alle schöner als mich«
    Anzeige
    Kino/Film/Theater

    »Ich fand immer alle schöner als mich«

    Die Schauspielerin Hanna Schygulla wird siebzig. Zeit für eine seelische Sitzung. Sven Michaelsen (Interview)

  • »Mein Freiheitsbedürfnis ist krankhaft«
    Kino/Film/Theater

    »Mein Freiheitsbedürfnis ist krankhaft«

    Frauen wie Fanny Ardant gibt es nur im französischen Kino: so furchtlos, so wild entschlossen, das Leben zu leben, im Guten wie im Schlechten. Ein Gespräch über die Liebe und ihre Konsequenzen. Gabriela Herpell (Interview)

  • »Ich wusste halt immer: in der nächsten Runde kann ich tot sein«
    Kino/Film/Theater

    »Ich wusste halt immer: in der nächsten Runde kann ich tot sein«

    Daniel Brühl spielt den Rennfahrer Niki Lauda. Eine Begegnung, bei der es um Leben und Tod geht. Max Fellmann und Lorenz Wagner (Interview)

  • Anzeige
  • »Man sollte einen Film machen, der nie endet«
    Kino/Film/Theater

    »Man sollte einen Film machen, der nie endet«

    Mit seiner Heimat-Trilogie schuf der Regisseur Edgar Reitz ein Jahrhundertepos. Jetzt kommt die Fortsetzung in die Kinos - und dreht die Zeit zurück ins 19. Jahrhundert. Ein Gespräch über das gebrochene Verhältnis der Deutschen zu ihren Landschaften und die ewige Unmöglichkeit, eine Heimat zu finden. Thomas Bärnthaler und Gabriela Herpell (Interview)

  • Ein Mann mit Brüchen
    Kino/Film/Theater

    Ein Mann mit Brüchen

    Mads Mikkelsen spielt Serienkiller und Bond-Bösewichte - und ist trotzdem mehr als nur ein Action-Star. Ob das mit seiner Ausbildung in Ausdruckstanz zu tun hat? Gabriela Herpell (Interview)

  • Wer will, kann gehen!
    Kino/Film/Theater

    Wer will, kann gehen!

    Wer während des Films das Kino verlässt, setzt damit ein Statement. Die Gründe dafür können manchmal überraschend sein. Almut Vogel

  • Ryan Goslings Jacke aus »Drive« kann nicht jeder tragen
    Kino/Film/Theater

    Ryan Goslings Jacke aus »Drive« kann nicht jeder tragen

    Die berühmte Jacke mit dem Skorpion ist mehr als nur ein Kleidungsstück – sie ist Teil der Handlung. Johannes Boie

  • Guter Stoff
    Kino/Film/Theater

    Guter Stoff

    John Travoltas weißer Anzug, Liz Taylors Unterwäsche: Das Kino hat immer wieder Modegeschichte geschrieben - und die Mode Filmgeschichte. Analyse einer stilvollen, aber erstaunlich komplizierten Beziehung. Tim Blanks

  • Nach dem Abspann: Ruhe bitte
    Anzeige
    Kino/Film/Theater

    Nach dem Abspann: Ruhe bitte

    Mancher Film lässt einen so beeindruckt zurück, dass auch der komplette Abspann nicht reicht, um in die Gegenwart zurückzukehren. Gabriela Herpell