Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 16°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Kino/Film/Theater

  • »Ich faxe zu ihr nach Hause«
    Anzeige
    Kino/Film/Theater

    »Ich faxe zu ihr nach Hause«

    Theater-Star Ulrich Matthes erklärt, warum ihn Shakespeare aggressiv macht und wie er von Zeit zu Zeit mit Angela Merkel in Kontakt tritt. (Und natürlich haben wir ihn auch gefragt, was er der Kanzlerin faxt...) Interview: Patrick Bauer

  • »Ich bin die Wahrheit der Figur auf der Bühne«
    Kino/Film/Theater

    »Ich bin die Wahrheit der Figur auf der Bühne«

    Beinahe wäre Bibiana Beglau Bäuerin geworden. Oder Bildhauerin. Stattdessen spielt sie unliebsame Frauen am Theater und erklärt, warum die nicht böse sind. Gabriela Herpell und Lars Reichardt (Interview)

  • »Ich lasse mich nicht anbrüllen«
    Kino/Film/Theater

    »Ich lasse mich nicht anbrüllen«

    Die Schauspielerin Sigourney Weaver über fiese Chefinnen und despotische Regisseure. Interview: Gabriela Herpell

  • Anzeige
  • »Ohne glückliche Kindheit führt man ein schöneres Leben«
    Kino/Film/Theater

    »Ohne glückliche Kindheit führt man ein schöneres Leben«

    Yasmina Reza, international bekannt durch das Theaterstück Der Gott des Gemetzels, hat früh gelernt, wie man sich von anderen Menschen abgrenzt. Ein Gespräch über Außenseiter und die Momente absurden Glücks. Gabriela Herpell (Interview)

  • Goldrausch in Kalifornien
    Kino/Film/Theater

    Goldrausch in Kalifornien

    Wie fühlt es sich an, in Hollywood auf einen Oscar zu warten? Mathias Forberg erlebt das gerade zum ersten Mal. Sein Film Revanche gehört zu den fünf Kandidaten für den Auslands-Oscar. Für uns schreibt er aus Hollywood. (Folge 4, Sonntag: Spottende Konkurrenten, eine Grippe und letzte Hoffnung) Mathias Forberg

  • »Der Mensch will belogen werden«
    Kino/Film/Theater

    »Der Mensch will belogen werden«

    Mal im Ernst: Was soll das eigentlich mit der Liebe? Frustriert uns die ewige Suche nach ihr nicht zwangsläufig? Bringt sie uns sogar in Gefahr? Ein Gespräch mit dem österreichischen Regisseur Ulrich Seidl, der in seinen Filmen die Abgründe des Menschlichen ausleuchtet. Wolfgang Luef und Max Fellmann (Interview)

  • Ganz im Ernst
    Kino/Film/Theater

    Ganz im Ernst

    Daniel Day-Lewis ist einer der größten Schauspieler der Gegenwart. Warum? Weil ihn Schauspielerei überhaupt nicht interessiert. Max Fellmann

  • »Für mich ist es ein Kick, der Demütigung nah zu sein«
    Kino/Film/Theater

    »Für mich ist es ein Kick, der Demütigung nah zu sein«

    Christian Bale gilt als Besessener. Das Ausmaß, in dem der Schauspieler seinen Körper für seine Filme misshandelt, ist legendär. Nun spielt er Moses - und sieht ausgerechnet diese Rolle überraschend locker. Gabriela Herpell (Interview)

  • Äpfel und Birnen
    Anzeige
    Kino/Film/Theater

    Äpfel und Birnen

    Medien und Fans vergleichen deutsche Prominente gern mit amerikanischen Stars, um sie größer zu machen. Eine mittelprächtige Idee. Marc Baumann und Max Fellmann