Anzeige

Alle Texte zu Stars

  • The place to rutsch

    The place to rutsch

    Die Stars von Hollywood lassen für ihre Kinder palastgroße Sandkästen bauen. Aber dann gehen sie doch lieber auf den öffentlichen Spielplatz. Und zwar alle auf denselben. Warum nur? Von Beatrice Schlag

  • Der Tod und das Mädchen

    Der Tod und das Mädchen

    Die Jugend wäre eine schöne Zeit, wenn sie erst später im Leben käme, fand Charlie Chaplin. Ganz im Gegenteil, meint die Schauspielerin Julie Delpy - alles wird besser, wenn man die Unruhe der frühen Jahre endlich hinter sich hat. Und dass eines Tages alles vorbei ist, bien sûr, das muss man mit Humor nehmen. Ein Gespräch über das Leben, das Altern und das Ende. Von Max Fellmann (Interview)

  • "Niemand hat ein perfektes Privatleben... ich werde es auch nicht schaffen"

    Boris Becker über die Liebe. Das große Interview. Von Tobias Haberl, Alexandros Stefanidis (Interview)

  • Anzeige
  • "Besitzt etwas für Sie religiösen Wert?" - "Motorradfahren"

    Der Schauspieler Ewan McGregor über Glauben, Freiheit und Zynismus. Von Max Fellmann

  • Das erkämpfte Idyll

    Das erkämpfte Idyll

    Karriere, Ehe und Kinder unter einen Hut zu bringen: Senta Berger schafft das seit vielen Jahren. Aber wie geht es Frauen, die heute vor der gleichen Herausforderung stehen? Über die Unmöglichkeit eines scheinbar selbstverständlichen Lebensmodells. Von Gabriela Herpell

  • Aufstieg einer Ikone

    Aufstieg einer Ikone

    Jahrelang wurde sie von Kritikern als Fußballergattin ohne Geschmack niedergemacht. Mittlerweile hat Victoria Beckham längst gesiegt: Sie gilt weltweit als Stilgöttin. Wie ist das passiert? Von Christine Zerwes

  • »Her mit den Fan-Fragen!«

    »Her mit den Fan-Fragen!«

    Noch nie haben die Frauen in der Redaktion des SZ-Magazins von einem Mann so sehr geschwärmt wie von dem schwedischen Schauspieler Mikael Persbrandt. Natürlich haben wir sofort eine Kollegin zu ihm geschickt. Von Susanne Schneider (Interview)

  • "Ich bin ein schreckliches Vorbild"

    Bond, Bowie, Bielski: ein Gespräch mit dem Schauspieler Daniel Craig über Männerrollen und Selbstfindung. Von Max Fellmann (Interview)

  • "Mit Schönheit hat die Gesellschaft immer Probleme"

    Wer die Schauspielerin Kate Winslet immer noch als das biedere Mädchen aus "Titanic" sieht, hat auch nicht mitbekommen, dass die Polkappen schmelzen. Die Frau kann mehr Glamour auf eine Zeitschriftenseite zaubern als ein ganzes Sonnendeck voller Supermodels - und sie weiß das. Ein Gespräch über Grenzen der Inszenierung und den Druck der Medien. Von Max Fellmann