• Abo

    Angebote

    • SZ Plus
    • SZ Print
    • Studenten-Rabatt
    • Leser werben Leser
    • Vorteilswelt

    Service

    • Meine Daten
    • Umzug
    • Urlaub
    • Nachsendung
    • Zustellreklamation
    • FAQ
  • Anzeigen

    Immobilienmarkt

    • Miet- und Kaufobjekte finden und anbieten

    Stellenmarkt

    • Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte

    SZ-Gedenken

    • Traueranzeigen, Gedenken und Nachrufe

    Reiseangebote

    • Individualreisen vergleichen und buchen

    Weitere Angebote

    • Kaufdown
    • Bildungsmarkt
    • Ladenwelten
    • Maps
    • Branchenbuch
    • Anzeigen buchen
    • Meine Anzeigen
    • Mediadaten
bedecktMünchen 16°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Kino/Film/Theater

  • »Ich muss alles hinter mir lassen, um weiterleben zu können«
    Anzeige
    Kino/Film/Theater

    »Ich muss alles hinter mir lassen, um weiterleben zu können«

    Verstörende Fotos, harte Trennungen: Die Schauspielerin Charlotte Rampling ist in ihrem Leben keinem Skandal aus dem Weg gegangen. Ein Gespräch in klaren Worten. Malte Herwig (Interview)

  • »Naturgesetze machen jede Menge Ärger«
    Kino/Film/Theater

    »Naturgesetze machen jede Menge Ärger«

    Wie lässt man Raumschiffe, Monster und Explosionen im Kino realistisch wirken? Regisseure holen sich Rat beim Wissenschaftsberater Sean Carroll. Till Krause (Interview)

  • »Erfolg kann schädlich sein«
    Kino/Film/Theater

    »Erfolg kann schädlich sein«

    Diese Frau hat Daniel Brühl und Sandra Hüller zu Stars gemacht – weil sie haargenau weiß, wie man die ideale Besetzung für einen Film findet. Ein Gespräch mit der Casterin Simone Bär. Judka Strittmatter (Interview)

  • Anzeige
  • »Ich bin eine Ausgestoßene«
    Kino/Film/Theater

    »Ich bin eine Ausgestoßene«

    Die schweigsame Dänin Susanne Bier ist eine der ganz wenigen großen Filmregisseurinnen der Welt. Für sie sprechen: 17 Filme, 8 Preise, 1 Oscar. Höchste Zeit, dass sie mal selbst für sich spricht. Michaela Haas (Interview)

  • Emma mit der Ruhe
    Kino/Film/Theater

    Emma mit der Ruhe

    Sie ist erst 22. Und seit 13 Jahren ein Star mit allem, was dazugehört: umjubelte Auftritte, verrückte Fans, Spekulationen über ihr Liebesleben. Dabei würde Emma Watson einfach gern rausfinden, wie ein normales Leben aussehen könnte - und nebenbei nur das tun, wozu sie sich berufen fühlt: schauspielern. Ariel Leve

  • Das große Herz
    Kino/Film/Theater

    Das große Herz

    Mit ihrem Film Männer … karikierte sie Rollenklischees, später verlor sie die Liebe ihres Lebens. Über die Idee vom idealen Mann kann sich die Regisseurin und Autorin Doris Dörrie trotzdem vor allem: amüsieren. Ein Gespräch. Max Fellmann und Gabriela Herpell (Interview)

  • »Frauen sind schnell beleidigt«
    Kino/Film/Theater

    »Frauen sind schnell beleidigt«

    Wie ist es eigentlich, wenn man immer und überall die Schönste ist? Ein Gespräch mit Sophie Marceau über Eitelkeit, Neid und SCHNEEWITTCHEN. Christine Mortag (Interview)

  • Nur die Ruhe
    Kino/Film/Theater

    Nur die Ruhe

    Wenn es im Film ganz, ganz still ist… hören wir immer dieselbe Stille. Ein Tontechniker hat sie vor 50 Jahren aufgenommen. Und, pssst: Seitdem wird sie praktisch ständig verwendet. Gabriella Herpell

  • »Zwei Stunden im Dunkeln zu lachen kann nicht schaden«
    Anzeige
    Kino/Film/Theater

    »Zwei Stunden im Dunkeln zu lachen kann nicht schaden«

    Manchmal haben Filme die Kraft, Seelen zu heilen. Die Hollywood-Produzentin Lindsay Doran erklärt, wie das geht. Michaela Haas