Anzeige

Alle Texte zu Das Kochquartett

  • Gefüllte Zucchiniblüten

    Gefüllte Zucchiniblüten

    Umbrien ist reich an Naturprodukten - eine der Spezialtäten ist der Ricotta. Damit kann man ein herrliches vegetarisches Gericht zubereiten. Von Maria Luisa Scolastra

  • Gazpacho mit Garnele

    Gazpacho mit Garnele

    Eine kalte Gemüsesuppe kann einfach und anspruchslos sein - die Zutaten machen den Unterschied. Mit den richtigen Details und gebratenen Garnelen ist sie eine wunderbare Vorspeise. Von Anna Schwarzmann

  • Veggieburger

    Veggieburger

    Pilz statt Tofu: Unser Autor hält nicht viel vom Soja-Fleischersatz und brät deshalb für seine vegetarischen Burger lieber große Portobello-Pilze an. Von Tim Raue

  • Anzeige
  • Risotto dell'Angelo

    Risotto dell'Angelo

    Dieses Risotto hat eine lange Tradition. Das Gericht aus vielen Gemüsesorten, Reis und Rind war schon das Hochzeitsmahl ihrer Eltern. Heute bereitet es unsere Köchin in einer etwas leichteren Variante zu. Von Maria Luisa Scolastra

  • Kühle Wonneproppen

    Kühle Wonneproppen

    Um Eis selber zu machen, braucht man keine Eismaschine oder Sorbetière. Diese Frappés werden einfach mit dem Mixer zubereitet und schmecken zu jeder Jahreszeit. Von Christian Jürgens

  • Einfache Fischsuppe mit Chili

    Einfache Fischsuppe mit Chili

    Drachenkopf, Knurrhahn, Seezunge, Garnelen und Muscheln - in diese schnell zubereitete Fischsuppe kommt alles, was gerade Saison hat. Von Anna Schwarzmann

  • Tomatensalat »Marie«

    Tomatensalat »Marie«

    Richtig gut wird dieser Salat erst, wenn die Tomaten in der untergehenden Abendsonne gepflückt und sofort serviert werden. Nur dann ist die Sonne noch zu schmecken. Von Tim Raue

  • Käse-Nuss-Brot

    Käse-Nuss-Brot

    Für unsere Köchin war die Zubereitung der »Pizza al formaggio e noci« als Kind ein Familienritual. Immer, wenn sie das Brot jetzt aus dem Ofen holt, sieht sie ihre Familie vor sich. Von Maria Luisa Scolastra

  • Grillsaucen

    Grillsaucen

    Bei selbstgemachten Saucen sollten die Zutaten mit Bedacht gewählt werden. Lieber ein klares Aroma als ein Einerlei aus zu vielen Geschmacksrichtungen, findet unser Koch. Von Christian Jürgens