bedeckt München 32°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Die Gewissensfrage

  • Bausünde
    Anzeige
    Die Gewissensfrage

    Bausünde

    Ein Neubau in der Nachbarschaft ist furchtbar hässlich. Aber darf man das misslungene Haus deshalb im Internet anprangern? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Ruhiger Abend
    Die Gewissensfrage

    Ruhiger Abend

    Wenn man bei einer Hochzeit neben Gästen sitzt, die offenbar niemand anderen kennen: Muss man sie ins Gespräch einbeziehen? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Austrinken, bitte!
    Die Gewissensfrage

    Austrinken, bitte!

    Darf das Restaurantpersonal vor der offiziellen Schließzeit mit dem Aufräumen anfangen, obwohl noch ein Gast anwesend ist? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Anzeige
  • Genau abgewogen
    Die Gewissensfrage

    Genau abgewogen

    Ist es okay, im Supermarkt grundsätzlich nur Tomaten ohne Strunk zu kaufen, damit dieser beim Abwiegen nicht den Preis in die Höhe treibt? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Handel mit der Dankbarkeit
    Die Gewissensfrage

    Handel mit der Dankbarkeit

    Ein Fotograf bietet aus Dankbarkeit einer Frau an, gratis Fotos von ihr zu machen. Ist es okay, wenn sie dieses Angebot an Ihre Mitbewohnerin weitergeben möchte? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Mitleid für den Kotzbrocken?
    Die Gewissensfrage

    Mitleid für den Kotzbrocken?

    Ein aufgrund seines Verhaltens unbeliebter Kollege erkrankt an Multipler Sklerose und benötigt Unterstützung. Ist es vertretbar, ihm nicht zu helfen? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Gut gelandet
    Die Gewissensfrage

    Gut gelandet

    Eine Frau lernt im Flugzeug einen Mann kennen und möchte mit ihm noch etwas trinken gehen. Darf sie die Freundin, die am Flughafen auf sie wartet, einfach stehen lassen? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Die Seele verwetten?
    Die Gewissensfrage

    Die Seele verwetten?

    Darf man gegen seinen Herzensverein wetten, wenn die Chancen momentan bei der gegenerischen Fußballmannschafft besser stehen? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger

  • Platz da
    Anzeige
    Die Gewissensfrage

    Platz da

    Im überfüllten Zug sitzen ältere Herrschaften auf den Plätzen, die man selbst reserviert hat. Wenn man sie schon dort sitzen lässt - darf man von ihnen dann wenigstens die Reservierungskosten zurückverlangen? Von Dr. Dr. Rainer Erlinger