bedeckt München 18°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Gesellschaft/Leben

  • Schief gewickelt
    Anzeige
    Gesellschaft/Leben

    Schief gewickelt

    Vor hundert Jahren wurde die Welt mit Krieg überzogen - und mit Stacheldraht. Seitdem sind die Menschen in ihm verheddert. Lars Reichardt

  • »Man kommt nie wieder wirklich zurück«
    Gesellschaft/Leben

    »Man kommt nie wieder wirklich zurück«

    Den Extrembergsteiger Reinhold Messner und den Schriftsteller Christoph Ransmayr verbindet seit 25 Jahren eine Freundschaft. Ein Gespräch über gemeinsame Reisen, erfrorene Schmetterlinge und die Sehnsucht nach Grenzerfahrung. Thomas Bärnthaler und Gabriela Herpell (Interview)

  • Zeitmaschine
    Gesellschaft/Leben

    Zeitmaschine

    Vietnam, Gitarren, die Liebe, der Krebs: Unser Autor ist einer ungewöhnlichen Lebensgeschichte aus Amerika nachgegangen, wunderschön und traurig zugleich. Sie steckt in einem Porsche. Jochen Arntz

  • Anzeige
  • »Ich fand ihn nie nett«
    Gesellschaft/Leben

    »Ich fand ihn nie nett«

    Vor drei Jahren beschloss der Anwalt Geir Lippestad, den norwegischen Massenmörder Anders Breivik zu verteidigen. Er hatte Angst vor dem, was auf ihn zukommen würde. Zu Recht. Eine Nachbesprechung. Gabriela Herpell (Interview)

  • Der Herr der Fliegen
    Gesellschaft/Leben

    Der Herr der Fliegen

    Niedliche Katzen und Hundewelpen lassen unseren Autor kalt. Aber sieht er ein Insekt in Not, kann er nicht anders: Er muss es retten. Das ist oft peinlich - und manchmal gefährlich. Tobias Haberl

  • »Die Vögel zwitschern, die Welt ist so normal um dich rum - und du läufst um dein Leben«
    Gesellschaft/Leben

    »Die Vögel zwitschern, die Welt ist so normal um dich rum - und du läufst um dein Leben«

    Im Sommer 1989 will eine Gruppe DDR-Bürger über die ungarische Grenze in den Westen fliehen. Ein Filmteam begleitet sie. Der Fernsehbeitrag läuft in den Tagesthemen. Tausende in der DDR sehen zu - und fahren ebenfalls los. Kurze Zeit später fällt die Mauer. Wir haben sie 25 Jahre später zum Interview im ungarischen Grenzort Fertörákos wieder zusammengebracht: die Filmer, eine der Geflohenen - und den Soldaten, der ihnen half. Kerstin Greiner

  • Gesellschaft/Leben

    Flucht aus der DDR - die Filmaufnahmen

    Im Sommer 1989 flieht eine Gruppe DDR-Bürger über die ungarische Grenze in den Westen. Ein Filmteam begleitet sie. 25 Jahre später haben wir die Beteiligten zu einem Interview gebeten.

  • Hilfe!
    Gesellschaft/Leben

    Hilfe!

    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten? Das Internet beweist das Gegenteil. Eine Auswahl. Max Fellmann (Redaktion)

  • Genie wider Willen
    Anzeige
    Gesellschaft/Leben

    Genie wider Willen

    Der Amerikaner Jason Padgett wurde vor einer Kneipe niedergeschlagen - und wachte als hochbegabter Mathematiker wieder auf. Traum oder Alptraum? Ein Gespräch über die Ursachen und Folgen einer unheimlichen Persönlichkeitsveränderung. Michaela Haas (Interview)