bedeckt München 31°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Kunst

  • »Picasso war wie ein Taliban«
    Anzeige
    Kunst

    »Picasso war wie ein Taliban«

    Die Malerin Françoise Gilot lebte zehn Jahre mit Pablo Picasso zusammen. Eine Katastrophe, sagt sie – aber eine wunderschöne.

  • »In manchen Museen hängt nur Baumarkt«
    Kunst

    »In manchen Museen hängt nur Baumarkt«

    Werner Murrer ist einer der besten Rahmenmacher Deutschlands - ein Gespräch über die hochkomplizierte Kunst, alten Meistern die richtige Fassung zu verpassen. Thomas Bärnthaler

  • Sie haben Ihr Ziel erreicht
    Kunst

    Sie haben Ihr Ziel erreicht

    Kreisel bremsen Autos am Ortseingang, sie sind aber noch mehr: Schauplatz für Skulpturen. Was will die Kunst uns sagen? Philip Reichardt

  • Anzeige
  • Die letzten Rätsel des Universums
    Kunst

    Die letzten Rätsel des Universums

    Unsere Welt, das All, der Mensch: alles so geheimnisvoll. Jetzt sind ganz neue Aufnahmen aufgetaucht. Aber was genau sehen wir da?

  • »Eine Versteigerung ist wie ein Theaterstück«
    Kunst

    »Eine Versteigerung ist wie ein Theaterstück«

    Über die Kunst, Reichen das Geld aus der Tasche zu ziehen: Ein Gespräch mit Simon de Pury, dem erfolgreichsten Auktionator der Welt. Christian Zaschke (Interview)

  • Brauche ich das wirklich?
    Kunst

    Brauche ich das wirklich?

    Als Kind sammelte Ingvild Goetz Margarineverpackungen. Heute besitzt sie die größte Privatsammlung zeitgenössischer Kunst in Deutschland. Dazwischen liegt ein Leben voller Abenteuer. Lars Reichardt

  • Nicht im Ernst
    Kunst

    Nicht im Ernst

    Alte Meister sind natürlich immer beeindruckend. Lustiger aber wird der Museumsbesuch, wenn die Gemälde neue Namen bekommen. Ein paar Vorschläge.

  • Ein Bild von einer Frau
    Kunst

    Ein Bild von einer Frau

    Unsere Autorin hat sich malen lassen. In Öl. Eine eigenartige Erfahrung. Meike Winnemuth

  • Wie geht es Ihnen, Ai Weiwei?
    Anzeige
    Kunst

    Wie geht es Ihnen, Ai Weiwei?

    Kaution gezahlt, trotz Verbot geredet, ständig verfolgt: Vor einer Woche wussten wir nicht, wie es mit Chinas berühmtestem Dissidenten weitergeht. Er selber auch nicht. Trotzdem hat uns Ai Weiwei seine Lebenslage erklärt – in Bildern. Thomas Bärnthaler