Anzeige

Alle Texte zu Mode & Accessoires

  • Der unbekannte Zweite

    Der unbekannte Zweite

    Zu jedem erfolgreichen Modedesigner gehört ein Mann im Hintergrund – und ohne den wären die meisten völlig verloren. Von Silke Wichert

  • Die Romantischen: Alexandra & Oskar

    Die Romantischen: Alexandra & Oskar

    Zwei, die einander vertrauen: der Filmregisseur Oskar Roehler und die Modedesignerin Alexandra Fischer-Roehler über Harmonie und Härteproben. Von Annekatrin Meyers (Interview)

  • Nichts bleibt für die Ewigkeit

    Nichts bleibt für die Ewigkeit

    So bleibt nur noch der Abschied in Würde. Wir haben schon mal die Koffer gepackt.

  • Anzeige
  • In jeder Beziehung (III) – Die Jogginghose

    In jeder Beziehung (III) – Die Jogginghose

    Liebe ist: sich gut anziehen – auch wenn man nur zu zweit ist. Ein Plädoyer wider die Jogginghose. Von Eckhart Nickel

  • "Es ist ein Drahtseilakt"

    Halb Europa fiebert der Hochzeit zwischen Kate und William entgegen. Wie wird diese Ehe? Der Diana-Biograf Andrew Morton prophezeit: Die Braut weiß nicht, was da auf sie zukommt. Von Thomas Bärnthaler und Gabriela Herpell (Interview)

  • Die Unzertrennlichen: Viktor & Rolf

    Die Unzertrennlichen: Viktor & Rolf

    Zwei, die kein Paar sind. Aber dann doch irgendwie: eine Begegnung mit den Modemachern Viktor Horsting und Rolf Snoeren. Von Thomas Bärnthaler (Interview)

  • Die Exzentrischen: Iris & Carl

    Die Exzentrischen: Iris & Carl

    Zwei, ohne die New York weniger wäre - weniger bunt, weniger charmant, weniger liebenswert: Das Ehepaar Iris und Carl Apfel macht Vernissagen zu wahren Ereignissen. Von Jörg Häntzschel

  • Dahingerafft

    Dahingerafft

    Vor fünf Jahren war das Modehaus Ungaro ziemlich am Ende. Dann kam ein Millionär aus Silicon Valley und wollte die Marke mit viel Geld und Enthusiasmus retten. Aber ... Von Cathy Horyn

  • Das kleine Blaue

    Das kleine Blaue

    Die Idee war einfach, aber gewagt: Ein Jahr lang wollte unsere Kollegin immer das gleiche Kleid tragen, Tag für Tag. Jetzt, da das Jahr fast um ist, fragt sie sich: Warum eigentlich? Zeit für einen Rückblick: Ein Selbstversuch. Ein Selbstgespräch. Von Meike Winnemuth