bedeckt München 24°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Gesundheit

  • Passivgrusel
    Anzeige
    Gesundheit

    Passivgrusel

    Ab dem 20. Mai müssen Zigarettenschachteln Schockbilder zeigen. Aber werden damit nicht vor allem die Nichtraucher gestraft?

  • So werden wir eines Tages sterben
    Gesundheit

    So werden wir eines Tages sterben

    Was passiert eigentlich im Körper und im Geist, wenn ein Mensch aus dem Leben scheidet? SZ-Magazin-Autor Roland Schulz hat sich auf eine fesselnde Reise in unser Innerstes begeben. Von Roland Schulz

  • Tagebuch vom Sterbebett
    Gesundheit

    Tagebuch vom Sterbebett

    Eine alte Dame stirbt. Ihre Tochter weicht in den letzten Tagen nicht von ihrer Seite – und schreibt alles auf, was ihre Mutter sagt. Daraus wird ein herzergreifendes Protokoll. Von Andrea Potter

  • Anzeige
  • Das Eigentor
    Gesundheit

    Das Eigentor

    Auch in Deutschland werden künftig Schockfotos auf Zigarettenschachteln gezeigt. Das wird nur genau die Falschen schockieren. Von Susanne Schneider

  • Leichter Schwindel
    Gesundheit

    Leichter Schwindel

    Kaum ein Patient sagt im Behandlungszimmer die Wahrheit über sich. Die Ärzte wissen das sogar – und haben ihre eigenen Methoden entwickelt, die Patienten zu durchschauen. Von Susanne Schneider

  • Finger weg
    Gesundheit

    Finger weg

    Wer vor der Klinke einer öffentlichen Toilette steht, malt sich oft aus, wie viele Keime darauf versammelt sind. Der Grafikdesigner Jean Jullien hat beobachtet, mit welchen Vermeidungsstrategien die Türen geöffnet werden.

  • Lieber kein Wort
    Gesundheit

    Lieber kein Wort

    Bei einer Frau wird Krebs erkannt. Ihre Tochter verschweigt ihr die Diagnose - warum, erzählt sie hier anonym. Protokoll: Annabel Dillig

  • Warten, bis der Arzt kommt
    Gesundheit

    Warten, bis der Arzt kommt

    Wer in Deutschland psychisch krank wird, muss besonders stark sein: Bis zur Therapie vergehen oft Monate, Patienten werden sich selbst überlassen. Warum ändert sich nichts? Chris Tomas

  • »Mehrere Tote an einem Wochenende, das müssen Sie erst mal verkraften«
    Anzeige
    Gesundheit

    »Mehrere Tote an einem Wochenende, das müssen Sie erst mal verkraften«

    Seit HIV 1982 erstmals in Deutschland diagnostiziert wurde, kämpft die Frankfurter Ärztin Eilke Brigitte Helm dagegen: Unermüdlich behandelt sie Patienten, forscht und schreibt. Ein Gespräch über Aids damals und heute. Gabriela Herpell und Meike Mai (Interview)