Anzeige

Alle Texte zu Kunst

  • Falsches Erbe

    Falsches Erbe

    Der Kunstschatz von Cornelius Gurlitt war außergewöhnlich, aber kein Einzelfall: In vielen deutschen Familien werden bis heute Dinge weitergegeben, die einst Juden gehörten. Wer etwas zurückgeben will, bleibt oft auf sich gestellt. Von Marianne Moesle

  • Theater des Absurden

    Theater des Absurden

    Die Edition 46 mit Fotografien von Roger Ballen. Von Roger Ballen (Fotos)

  • »Manchmal ist der Albtraum das, was wir brauchen«

    »Manchmal ist der Albtraum das, was wir brauchen«

    Roger Ballen fotografiert, um die Seele des Menschen zu verstehen. Längst zählt er zu den bedeutendsten Fotokünstlern unserer Zeit. Für diese Edition 46 haben wir ihn in Johannesburg besucht und zeigen unveröffentlichte Arbeiten. Von Tobias Haberl (Interview)

  • Anzeige
  • Stein der Weißen

    Stein der Weißen

    In Villengärten auf der ganzen Welt stehen Marmorstatuen. Was keiner ahnt: Ein Großteil der vermeintlichen Antiquitäten und italienischen Engelchen kommt aus einem einzigen Dorf in China. Eine Reise an den Ort, an dem die Menschen seit Jahrhunderten wissen, wo der Hammer hängt. Von Kai Strittmatter

  • Edition 46 - ein Rückblick auf vergangene Arbeiten

    Edition 46 - ein Rückblick auf vergangene Arbeiten

    Im Jahr 1990 hat mit Anselm Kiefer erstmals ein Künstler eine Edition 46 gestaltet. Einen Teil der seitdem erstandenen Werke zeigen wir hier.

  • Mit Dank zurück

    Mit Dank zurück

    Der Schweizer Unternehmer Uli Sigg besitzt die weltweit größte Sammlung moderner Kunst aus China. Jetzt wird er sie verschenken. Warum? Von Kai Strittmatter

  • »Ich will, dass man mich liebt«

    »Ich will, dass man mich liebt«

    Malerfürst, Geck, Genie, Poseur - all das wurde Markus Lüpertz schon genannt. Wer ist er wirklich? Ein Gespräch über Eitelkeit, Stil und andere Missverständnisse. Von Christian Ankowitsch (Interview)

  • »Man muss bereit sein, von der Erde zu fallen«

    »Man muss bereit sein, von der Erde zu fallen«

    Mit strapaziösen Langzeit-Performances reizt Marina Abramović regelmäßig die Grenzen des Kunstbetriebs aus. Diesen Sommer plant sie die verwegenste Aktion ihrer Karriere. Ein Gespräch über Museumsschlaf und die bewusstseinserweiternde Wirkung von Schmerzen. Von Thomas Bärnthaler (Interview)

  • »Sind Sie besessen?« - »Sicher«

    »Sind Sie besessen?« - »Sicher«

    Der amerikanische Ausnahmekünstler Matthew Barney hat sieben Jahre lang an seinem neuen Projekt River of Fundament gearbeitet. Es ist gigantischer, irrsinniger und schöner als alles, was er bisher gemacht hat. Von Tobias Haberl (Interview)