Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 21°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Geschichte

  • »Das ›Nie wieder‹ hat sich umgekehrt. Es entsteht das Gefühl, man darf wieder«
    Anzeige
    Geschichte

    »Das ›Nie wieder‹ hat sich umgekehrt. Es entsteht das Gefühl, man darf wieder«

    Ihre Großmutter verhungerte im KZ Theresienstadt, sie selber muss von Personenschützern begleitet werden und beobachtet das Zunehmen des Antisemitismus in Deutschland. Wie hält man das aus? Ein Gespräch mit Charlotte Knobloch, der Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde in München und Oberbayern. Von Annabel Dillig

  • »Hoffnung macht untätig und feige«
    Geschichte

    »Hoffnung macht untätig und feige«

    Die Schritstellerin Ruth Klüger war in drei Konzentrationslagern gefangen und wurde nach dem Krieg zur bekanntesten Germanistin im Ausland. Im Interview mit Sven Michaelsen spricht sie über ihr Leben und erklärt, warum sie heute nicht mehr mit Martin Walser befreundet sein kann.

  • Im Schatten des Comandante
    Geschichte

    Im Schatten des Comandante

    Che Guevaras Bruder Juan Martin über seine Beziehung zum Revolutionsführer, dessen Kommerzialisierung und die gemeinsame Vergangenheit als Muttersöhnchen. Von Boris Herrmann

  • Anzeige
  • »Ich sehe Schnittmengen zwischen Trump und Hitler«
    Geschichte

    »Ich sehe Schnittmengen zwischen Trump und Hitler«

    2016 erschien eine kritische Edition von Hitlers »Mein Kampf«. Das Buch schoss auf die Spiegel-Bestsellerliste und überraschte damit seinen Herausgeber Christian Hartmann. Wir haben mit Hartmann über den unerwarteten Erfolg, harte Kritik und Parallelen zur aktuellen Weltlage gesprochen. Interview: Till Krause

  • »Monster sind nicht charmant, oder?«
    Geschichte

    »Monster sind nicht charmant, oder?«

    Bettina Göring ist die Großnichte der Nazi-Größe Hermann Göring. Für sie ist er zugleich Psychopath und guter Onkel – an diesem Widerspruch hat sie sich ihr Leben lang abgearbeitet.      Interview: Lars Reichardt

  • Deutsche Wertarbeit
    Geschichte

    Deutsche Wertarbeit

    Im Nordsee-Urlaub kauft sich SZ-Magazin-Autor Till Raether eine Schiebermütz – und stellt fest, dass sie von einer Firma stammt, die in der Nazi-Zeit gegründet wurde. Kann man, mit diesem Wissen, die Mütze tragen? Von Johannes Waechter

  • »Ich wollte erfahren, wie man fünf Millionen Menschen vergast«
    Geschichte

    »Ich wollte erfahren, wie man fünf Millionen Menschen vergast«

    Claude Lanzmann, Regisseur des berühmten Holocaust-Dokumentarfilms »Shoah«, wird 90. Im Interview spricht er über die Entstehung dieses Werks, seine Liebesbeziehung zu Simone de Beauvoir und den grundlegenden Fehler von Spielbergs Film »Schindlers Liste«. Interview: Gabriela Herpell und Thomas Bärnthaler

  • Der Kommissar
    Geschichte

    Der Kommissar

    Am Ende des Zweiten Weltkriegs übernimmt ein französischer Soldat das Kommando über ein Dorf im Schwarzwald. Bis heute ist er dort unvergessen - obwohl die rätselhafte Gestalt nach zwei Wochen schon verschwand. Von Patrick Bauer

  • »Hitler zu widersprechen, ist eine gewaltige Freude«
    Anzeige
    Geschichte

    »Hitler zu widersprechen, ist eine gewaltige Freude«

    Zum Jahreswechsel erlischt das Urheberrecht von Adolf Hitlers Hetzschrift »Mein Kampf« – das Buch könnte dann auch in Deutschland verkauft werden. Der Münchner Historiker Christian Hartmann arbeitet seit Jahren an einer kommentierten Neuausgabe. Interview: Till Krause und Meike Mai