Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München -7°
Anzeige
Anzeige

Alle Texte zu Geschichte

  • Todesgleis im Vorgarten
    Anzeige
    Geschichte

    Todesgleis im Vorgarten

    In den Wohngebieten von Auschwitz findet man noch die Gleise, auf denen die Züge voller todgeweihter Juden ins Lager fuhren. Wie leben die Bewohner des Ortes mit diesen Spuren des Grauens?

  • »Diese Zeit war viel freizügiger, als wir denken«
    Geschichte

    »Diese Zeit war viel freizügiger, als wir denken«

    Sie tanzte mit Josephine Baker, kannte Marlene Dietrich und Thomas Mann: Ruth Landshoff war das Glamour Girl der Weimarer Republik. Anhand neu entdeckter Nacktfotos erklärt der Literaturwissenschaftler Jan Bürger, warum sie eine der fortschrittlichsten Frauen ihrer Ära war. Interview: Johannes Waechter

  • »Rudi wollte der Rechten etwas von links entgegenstellen«
    Geschichte

    »Rudi wollte der Rechten etwas von links entgegenstellen«

    Gretchen Dutschke war die große Liebe von Rudi Dutschke, der Galionsfigur der 68er. In einem sehr persönlichen Gespräch zieht sie Bilanz über ihr Leben, Pegida, die Grünen und die sexuelle Revolution. Von Lars Langenau

  • Anzeige
  • »Das ›Nie wieder‹ hat sich umgekehrt. Es entsteht das Gefühl, man darf wieder«
    Geschichte

    »Das ›Nie wieder‹ hat sich umgekehrt. Es entsteht das Gefühl, man darf wieder«

    Ihre Großmutter verhungerte im KZ Theresienstadt, sie selber muss von Personenschützern begleitet werden und beobachtet das Zunehmen des Antisemitismus in Deutschland. Wie hält man das aus? Ein Gespräch mit Charlotte Knobloch, der Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde in München und Oberbayern. Von Annabel Dillig

  • »Hoffnung macht untätig und feige«
    Geschichte

    »Hoffnung macht untätig und feige«

    Die Schritstellerin Ruth Klüger war in drei Konzentrationslagern gefangen und wurde nach dem Krieg zur bekanntesten Germanistin im Ausland. Im Interview mit Sven Michaelsen spricht sie über ihr Leben und erklärt, warum sie heute nicht mehr mit Martin Walser befreundet sein kann.

  • Im Schatten des Comandante
    Geschichte

    Im Schatten des Comandante

    Che Guevaras Bruder Juan Martin über seine Beziehung zum Revolutionsführer, dessen Kommerzialisierung und die gemeinsame Vergangenheit als Muttersöhnchen. Von Boris Herrmann

  • »Ich sehe Schnittmengen zwischen Trump und Hitler«
    Geschichte

    »Ich sehe Schnittmengen zwischen Trump und Hitler«

    2016 erschien eine kritische Edition von Hitlers »Mein Kampf«. Das Buch schoss auf die Spiegel-Bestsellerliste und überraschte damit seinen Herausgeber Christian Hartmann. Wir haben mit Hartmann über den unerwarteten Erfolg, harte Kritik und Parallelen zur aktuellen Weltlage gesprochen. Interview: Till Krause

  • »Monster sind nicht charmant, oder?«
    Geschichte

    »Monster sind nicht charmant, oder?«

    Bettina Göring ist die Großnichte der Nazi-Größe Hermann Göring. Für sie ist er zugleich Psychopath und guter Onkel – an diesem Widerspruch hat sie sich ihr Leben lang abgearbeitet.      Interview: Lars Reichardt

  • Deutsche Wertarbeit
    Anzeige
    Geschichte

    Deutsche Wertarbeit

    Im Nordsee-Urlaub kauft sich SZ-Magazin-Autor Till Raether eine Schiebermütz – und stellt fest, dass sie von einer Firma stammt, die in der Nazi-Zeit gegründet wurde. Kann man, mit diesem Wissen, die Mütze tragen? Von Johannes Waechter