Anzeige

Alle Texte zu Liebe & Partnerschaft

  • Die unglaubliche Geschichte von Wolfgang und Elisabeth

    Die unglaubliche Geschichte von Wolfgang und Elisabeth

    Kurz nach dem Krieg ging er nach Israel, den neuen Staat aufbauen, sie wartete in Deutschland auf ihn. Dann kam sein wichtigster Brief nicht bei ihr an. Alles schien vorbei. Aber viele Jahre und Ehen später wurden sie doch noch ein Paar. Von Andreas Wenderoth

  • Ach, Sie?

    Ach, Sie?

    Zwei Menschen lernen sich über eine Online-Partnerbörse kennen - und erfahren, dass sie sich näher sind, als sie dachten. Viel näher. Von Karoline Amon

  • Bleibt alles anders

    Bleibt alles anders

    Die Amerikanerin Rose Franko liebte ihr Leben lang Frauen. Das änderte sich erst, als ihre Partnerin zu einem Mann wurde. Die Geschichte einer Liebe, die in keine Schublade passt. Von Greta Taubert

  • Anzeige
  • »Wer zu wenig Liebe in seinem Leben hat, muss selber lieben«

    »Wer zu wenig Liebe in seinem Leben hat, muss selber lieben«

    Die Sängerin Judith Holofernes hat in ihren Liedern schon oft gute Worte für große Gefühle gefunden. Ein Gespräch über die Übungssache Glück. Von Max Fellmann (Interview)

  • Jetzt oder nie

    Jetzt oder nie

    Manche Kontaktanzeige liest sich wie eine Kurzgeschichte mit ungewissem Ausgang. Eine Auswahl aus der Süddeutschen Zeitung der letzten vier Jahre.

  • Wie könnt ihr uns das nur antun?

    Wie könnt ihr uns das nur antun?

    Ein ganz besonderer Liebeskummer: Wenn ein Teenager sich von seiner ersten Freundin trennt, kann der Abschiedsschmerz echt hart sein. Für seine Eltern. Von Mo Irvine

  • Die Rettung der Liebe?

    Die Rettung der Liebe?

    Ein Schluck vom Zaubertrank, und die Gefühle springen Salto: So läuft’s nur im Märchen. Bis jetzt. Der Wissenschaftler Brian Earp sagt, das könne bald Wirklichkeit werden. Steht unseren Emotionen eine chemische Revolution bevor? Von Tim Rittmann

  • Amore für immer

    Amore für immer

    Der schöne Traum vom Südländer: Diese fünf Frauen haben sich in den Sechzigerjahren als Touristinnen in Italiener verliebt - und sind einfach geblieben. Heute treffen sie sich einmal im Monat zum Kaffee. Äh, zum Cappuccino natürlich. Von Christine Dohler (Protokolle)

  • Rita & Artur

    Rita & Artur

    Der Schriftsteller Maxim Biller über die Cousine seiner Mutter, die in der Sowjetunion lebte und viele Männer in ihrem Leben traf - aber erst spät erkannte, welcher der richtige war: der Mann, der so lang auf sie gewartet hatte. Von Maxim Biller