Apfel ahhh!

Bowle war gestern: Dieser sommerliche Apfeldrink, bestehend aus Suppe und Sorbet, ist die ideale Erfrischung für Ihre nächste Sommerparty.

»Das Rezept lässt viele Varia­tionen zu, mit denen man Geschmack und Optik verändern kann. Wenn man zum Beispiel beim Sorbet einen rotschaligen Apfel verwendet und statt Champagner einen Rote-Johannisbeer-Saft hinzufügt, wird das Apfelsorbet nicht nur süß, sondern nimmt auch ein leuch­tendes Rot an – und lässt sich mit ein paar weißen Blütenblättern dekorativ zu einer ­Apfelblüte verwandeln.«

Apfelsuppe mit Apfelsorbet

Für 4 Personen:

Apfelsuppe

  • 1 kg Granny-Smith-Äpfel
  • 100 g Zucker
  • 0,8 l Weißwein
  • 4–5 Blatt Gelatine
  • 8 cl Apfelbrand
  • 1/8 l Champagner

Für die Suppe die Äpfel waschen und halbieren, Kerngehäuse entfernen. Äpfel ungeschält mit Zucker und Weißwein aufkochen. Obst bei niedriger Hitze köcheln lassen, nach etwa 30 Minuten in ein sehr feines Sieb oder auf ein Passiertuch gießen, dabei den Saft auffangen. Saft mit der in kaltem Wasser eingeweichten und gut ausgedrückten Gelatine binden. Suppe auf Eis kalt stellen, dann mit einem Schneebesen kalt rühren. Suppe mit Apfelbrand und Champagner abschmecken.

Sorbet

  • 1 kg Granny-Smith-Äpfel
  • 50 g Läuterzucker (1:1)
  • 6 cl Apfelbrand
  • 0,25 l Champagner
  • 2–3 rote Äpfel (Elstar oder Royal Gala)

Für das Sorbet Äpfel waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen. Äpfel klein schneiden, in einen Mixer geben. Mit Läuterzucker, Apfelbrand und Champagner sehr fein pürieren. Masse durch ein feines Sieb passieren und in der Eismaschine gefrieren lassen. Suppe in kleine tiefe Teller oder in passende Sektschalen füllen, je 1 Nocke Sorbet hineingeben. Rote Äpfel waschen, trocken reiben, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Äpfel in feine Schnitze schneiden, Suppe damit garnieren.
Zubereitungszeit: für Suppe und Sorbet jeweils etwa eine Stunde.

Das Rezept – JETZT NEU!

Die besten Rezepte aus SZ-Magazin und Süddeutscher Zeitung. Immer die passende Empfehlung von unseren Spitzenköchen und Koch-Profis.