Neu im Rippertoire

Geschmorte Rippchen kombiniert unser Koch mit Zwiebel-Gurkengemüse und Currysauce. Das Ergebnis? Nahezu unbeschreiblich.

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Katharina Floder

»Dieses Rezept ist ein tolles Essen für einen Männerabend. Allerdings ist es bei uns schon vorgekommen, dass die Frauen sich kurzfristig entschieden haben, den Abend doch mit uns zu verbringen, weil sie wussten, dass die verlockenden Rippchen im Ofen warten.«

Geschmorte Rippchen mit Currygurken

Für 4 Personen

2 kg Schweinerippchen, Olivenöl zum Anbraten und später zum Andünsten, 3 weiße Zwiebeln (in Streifen geschnitten), 2 Knoblauchzehen (ohne Keim, in Scheiben geschnitten), 1EL getrockneter Kümmel, 1EL Koriandersamen, 1EL Nelken, 1 TL Oregano, 1 TL Paprikapulver rosenscharf, 1 TL geräuchertes Paprikapulver edelsüß, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 TL Honig, 750 ml Weißbier, 2 rote Zwiebeln (in Ringe geschnitten), 1 Salatgurke (geschält, entkernt, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten), 1EL mildes Curry, ½ Bund Thai-Basilikum (fein geschnitten), Saft von 1 Limone

Zubereitungszeit: etwa 120 Minuten (Vorbereitungszeit: 20 Minuten)

Backofen auf 250 Grad vorheizen und darin einen ausreichend großen Bräter erhitzen. Die Rippchen mit Olivenöl im Bräter anbraten. Danach aus dem Bräter nehmen und beiseitestellen. Weiße Zwiebeln und Knoblauch im Bratfett der Rippchen kurz glasig braten, anschließend die Gewürze, Salz, Pfeffer und Honig hinzugeben, mit Bier ab­löschen. Ofen auf 180 Grad zurückschalten, Rippchen wieder in den Bräter geben und zugedeckt schmoren lassen, bis sie weich sind (zirka 90 Minuten). Wenn die Rippchen fertig sind, aus dem Bräter nehmen und warm halten. Die Sauce in einen Topf passieren, eventuell etwas einkochen lassen und, wenn nötig, mit etwas Stärke binden. Unter­dessen in einer großen beschichteten Pfanne rote Zwiebeln in Olivenöl kurz glasig andünsten. Gurke hinzufügen, das Ganze mit Currypulver würzen und zum Schluss mit Thai-Basilikum, Limonensaft, Salz und Pfeffer verfeinern. Die warmen Rippchen auf Teller verteilen, mit der Sauce angießen und zusammen mit dem Zwiebel-Gurken­gemüse servieren.

Kleine Koch­schule

Zusätzliche Ideen, Tipps und Tricks zu diesem Rezept, können Sie hier mit SZ Plus lesen: