Seeteufel vom Grill

August heißt Urlaubszeit und Grillsaison. Für mich findet beides auf Mallorca statt. Ich, der kleine dicke Ehemann, stehe im Sommer in Segelschuhen und langen Leinenhosen am Grill und trinke dabei ein Glas Son Negre. Es gibt ein Fischgericht mit den besten Zutaten, die man auf dem Markt von Felanitx und in den Delikatessengeschäften der Gegend bekommen kann – Seeteufel aus dem Mittelmeer, Feigen und Ziegenkäse von der Insel und einen Rotwein, der nur fünf
Kilometer von meinem Grill entfernt gekeltert wird: Der Son Negre vom Weingut Anima Negra ist etwas ganz Besonderes. Die Trauben dafür werden nur in den sonnenreichsten Jahren gelesen und in Holzfässern ausgebaut, die sonst nur von französischen Weingütern wie Château Latour & Domaine de la Romanée-Conti und Jaboulet genutzt werden. Son Negre ist vielschichtig wie ein Burgunder, hat die Länge eines Bordeaux und das Gerüst eines Hermitage. Ein feiner Tropfen, der am Gaumen ständig neue Aromen freigibt.

Seeteufel vom Grill (4 Personen)
4 Scheiben einen Tag altes Weißbrot, daumendick
4 Filets vom Seeteufel à 120 g
4 Feigen, in dicken Scheiben
Ziegenkäse,
Basilikum,
Olivenöl Brot in Olivenöl tränken. Filets auf beiden Seiten scharf angrillen, auf das Brot gben und erneut auf den Grill legen, den Deckel des Grills für drei Minuten schließen. Danach die Seeteufelfilets von den Brotscheiben heben; die Scheiben wenden und die Filets erneut auflegen. Nochmals für 3 Minuten bei geschlossenem Deckel garen. Mit den Feigen belegen, darauf frischen Ziegenkäse bröseln. Pfeffern, mit Olivenöl beträufeln und mit Meersalz würzen. Mit Basilikumblättern
belegen und gleich servieren!

Tim Raue, 35, kocht im Restaurant "Ma" im Berliner Hotel Adlon und schreibt neben Anna Sgroi, Anna Schwarzmann und Christian Jürgens für unser Kochquartett.
Nächste Woche: Flusszander auf Spitzkrautfleckerl und Speck von Anna Schwarzmann.

Meistgelesen diese Woche:

Foodfoto: Reinhard Hunger; Styling: Volker Hobl; Jo Jankowski

Artikel teilen: