Zart, zarter, Spinat

Junger Spinat lässt sich mit allem kombinieren. Unsere Köchin bereitet ihn mit Champignons und Nussöl zu. Das Wichtigste dabei: Sofort essen, bevor der feine Salat zusammenfällt.

Foto: Reinhard Hunger; Styling: Christoph Himmel

Spinatsalat mit Pinienkernvinaigrette und Champignons

»Der hier verwendete Spinat ist ein sehr zarter, deswegen kann man ihn roh essen. Es muss sich um jun­­gen Spinat handeln, den es ­natürlich im Frühling gibt. Es gibt nichts, was sich mit dem Spinat nicht kombinieren lässt. Wichtig ist Marinieren. Und dann sofort essen – weil dieser zarte Salat schnell zusammenfällt.«

Für 4 Personen

250 g junger Spinat, 150 g Pinienkerne, 5 EL Nussöl, 1 TL Senf, 1 kleines Bund Schnittlauch, Salz, Pfeffer, 4 EL Weißweinessig, 150 g kleine Champignons,3 EL Olivenöl, 1 Thymianzweig, 1 Rosmarinzweig, 2 EL dunkler Balsamicoessig

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Für 4 Personen:

  • 250 g junger Spinat
  • 150 g Pinienkerne
  • 5 EL Nussöl
  • 1 TL Senf
  • 1 kleines Bund Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Weißweinessig
  • 150 g kleine Champignons
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Thymianzweig
  • 1 Rosmarinzweig
  • 2 EL dunkler Balsamicoessig

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Den Spinat waschen und in der Salatschleuder trocknen. Die Pinienkerne in einer ­beschichteten Pfanne ohne Öl 2–3 Minuten goldbraun rösten. 50 g für die Garnitur beiseitestellen, den Rest grob hacken. Für die Vinaigrette Nussöl, Senf, klein geschnittenen Schnittlauch, gehackte Pinienkerne, Salz, Pfeffer und Weißweinessig in einer Schüssel verrühren. 6–8 Champignons für die Garnitur zur Seite legen, die restlichen Champignons putzen und vierteln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die geviertelten Champignons zusammen mit dem Thymian- und dem Rosmarinzweig dazugeben und etwa 1 Minute braten. Pfanne vom Herd nehmen und die Champignons mit dunklem Balsamicoessig ablöschen, salzen, pfeffern. Den Spinat mit der Vinai­grette vermengen, auf 4 Tellern anrichten. Die gebratenen Champignons darauf verteilen, ebenso die Pinienkerne. Die rohen Champignons – am besten mithilfe eines Trüffelhobels – in dünne Scheiben schneiden und auf den Salat geben. Den Spinatsalat sofort servieren und genießen.

Kleine Koch­schule

Zusätzliche Ideen, Tipps und Tricks zu diesem Rezept, können Sie hier mit SZ Plus lesen: